Der Täter soll komplett in Schwarz gekleidet sein, berichtet die Polizei. Foto: av
Vahr

Tankstellen-Räuber auf der Flucht

Von
Mit Sturmmaske und Waffe betrat ein bislang Unbekannter am Sonntagabend eine Tankstelle an der Kurfürstenallee in der Vahr. Er bedrohte eine Angestellte und floh anschließend mit Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Polizei berichtet, trat der mit einer Sturmhaube maskierte Räuber an den Verkaufstresen der Tankstelle heran und hielt der 37-jährigen Angestellten einen Stoffbeutel hin – mit der Aufforderung, diesen zu füllen.

Dabei bedrohte er sie vermutlich mit einer silberfarbenen Schusswaffe. Als die 66-jährige Mutter der Bedrohten den Verkaufsraum betrat machte sie dem Täter klar, dass sie die Polizei gerufen habe. Daraufhin flüchtete der Mann.

Zeugen gesucht

Die Polizei beschreibt den Räuber als etwa 1,7 Meter groß, mit kräftig-muskulöser Figur. Er soll Hose, Pullover, Wollhandschuhe und Schuhe getragen haben – alles in Schwarz – ebenso wie die Sturmhaube, die er zur Maskierung trug.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Bremer Polizei unter der Telefonnummer 0421 362 3888 entgegen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...