Geschäftsfrau Claudia Schwinning, Ortsamtsleiter Peter Nowack, Lutz Hößelbarth von Weserevents und Beiratssprecherin Ute Reimers-Bruns (sitzend von links) stellen den „E-Day“ vor. Dennis Witthus (stehend) fertigt davon eine Video-Aufzeichnung an. Foto: Armbrust Geschäftsfrau Claudia Schwinning, Ortsamtsleiter Peter Nowack, Lutz Hößelbarth von Weserevents und Beiratssprecherin Ute Reimers-Bruns (sitzend von links) stellen den „E-Day“ vor. Dennis Witthus (stehend) fertigt davon eine Video-Aufzeichnung an. Foto: Armbrust
Blumenthal

E-Day – Alles rund um Elektromobilität

Von
Auf der historischen Achse dreht sich am 15. September alles um Elektromobilität. Besucher können sich auf der Messe informieren und Vorträgen lauschen. Die Veranstaltung endet mit einer E-Auto-Demo und einem Konzert.

Von Friedrich-W. Armbrust

Blumenthal marschiert in Richtung Elektro-Mobilität. Das will das Ortsamt mit dem E-Center Schwinning, dem Beirat Blumenthal und dem Förderverein Bürgerstiftung Blumenthal demonstrieren. Darum haben sie für Sonnabend, 15. September, von 10 bis 22 Uhr, den „E-Day“ auf dem Gelände der einstigen Bremer Wollkämmerei angesetzt.

In dieser Woche informierten Ortsamtsleiter Peter Nowack und Lutz Hößelbarth von Weserevents auf dem Gelände über die Aktion. Mit im Boot waren außerdem Beiratssprecherin Ute Reimers-Bruns (SPD) sowie Geschäftsfrau und Unterstützerin Claudia Schwinning.

„Wir wollen nicht stehen bleiben, sondern in die Zukunft blicken“, sagte Reimers-Bruns. Rund 25 Stände sind entlang der historischen Achse vorgesehen. Sie teilen sich in drei Gruppen auf: Autohäuser und andere präsentieren ihre E-Fahrzeuge vom E-Bike bis hin zum BMW i3. „Der steht auf einer Bühne. Den kann man sich von unten anschauen“, sagte Ortsamtsleiter Nowack.

Umweltsenator und Bürgermeister vor Ort

Daneben gibt es Informationsstände von der Bürgerstiftung bis hin zur Debeka. Die dritte Gruppe machen die Gastro-Anbieter aus. „Bei denen finden die Besucher was zum Futtern und zum Trinken von der Bratwurst über das Fischbrötchen bis hin zu Kaffee“, so Nowack. Darüber hinaus sind die Besucher eingeladen, in E-Autos mitzufahren. Auch können Interessierte beim ADFC E-Bikes testen.

Schließlich ist eine Bühne aufgebaut. Auf ihr will der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Joachim Lohse, den „E-Day“ eröffnen. Besonders freut sich der Ortsamtsleiter darüber, dass Bürgermeister Carsten Sieling um 16 Uhr auf die Bühne kommt, um seine Sichtweise zum Thema E-Mobilität darzulegen.

„E-Day“ endet mit Crossfire-Konzert

Darüber hinaus ist für 11.30 Uhr eine Talkrunde zum Thema „E-Mobilität für Unternehmen: Illusion oder Realismus?“ geplant. Um 14 Uhr kommt der Männergesangverein Weserperle auf die Bühne. Er präsentiert ein Potpourri von 90 Jahren Musik für Männerchöre.

Quer durch Blumenthal geht ab 17 Uhr eine Demo mit den E-Fahrzeugen zur Fähre Berne-Farge. Es soll nach Niedersachsen mit einer E-Fähre übergesetzt werden, danach fährt der Konvoi zurück zur ehemaligen Wollkämmerei. Abgeschlossen wird der Tag mit der Band Crossfire. Der Eintritt ist frei.

Kontakt ist per Mail an e-day@buergerstiftung-blumenthal.de möglich.  Weitere E-Autos sind willkommen.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar