Betriebsleiterin Vanessa Galrao Sousa und Koch René Schreyer aus dem Alex am Hanseatenhof. Foto: Schlie
Gastrotest

Das Essen ist okay, aber der Teppich nicht

Von
Im Alex auf dem Hanseatenhof hat Jahrhundertwende-Charme. Täglich gibt es einen Mittagstisch von 12 bis 15 Uhr. Unsere Testerin probierte sich an Putengeschnetzeltem auf Reis mit Kokos-Curry-Soße und Knusper-Schnitzel.

Ambiente 

Großzügig und plüschig: Das Alex am Hanseatenhof besticht mit Jahrhundertwende-Charme. Riesige Tresen, gemütliche Sessel, lange Sitzbänke, viel Gold und warme Farben, eine ausladende Show-Treppe, die in den oberen Bereich führt und plüschige Tapeten mit Samt-Ornamenten sorgen für Gemütlichkeit. Ein Bereich des Restaurants ist mit Teppichboden ausgestattet, der leider recht dreckig ist: Neben aktuellen Krümeln und Brotresten finden sich auf ihm auch festgetretene Überbleibsel früherer Besucher – unappetitlich. Das Restaurant ist barrierefrei, im Erdgeschoss befindet sich ein extra Behinderten-WC.

Essen  

Von der Mittagskarte gibt es Putengeschnetzeltes auf Reis mit Kokos-Curry-Soße, serviert mit einer Vorspeise und dem Tagesdessert für 7,90 Euro. Und das ist wörtlich zu nehmen, denn auf dem gleichen Teller wie die Hauptspeise befinden sich ein Schälchen Salat und ein Glas mit Dessert. Der Salat mit Rucola, Möhren, Rettich und Rotkraut, einer riesigen Gurkenscheibe und Tomate kommt mit einem Balsamico-Dressing auf den Tisch – und ist leider eiskalt. Die Putenstücke sind zart und liegen in einer süßlichen Currysoße auf einer großen Portion lockerem Reis. Eine Kokos-Note schmecken wir nicht heraus. Das Dessert entpuppt sich als Kuchenstück, das mit einer Vanillesoße übergossen ist – geschmacklich unauffällig, aber sehr süß. Von der normalen Karte bestellen wir das Knusper-Schnitzel für 9,40 Euro. Und das wird seinem Namen tatsächlich gerecht: In einer crunchigen Panade kommt das durchwachsene Schweinefleisch daher. Als Topping gibt es einen Zitronenschnitz und dazu leckere und gut gewürzte Pommes. Eine Portion Ketchup müssen wir extra bestellen – sie kostet uns zusätzliche 60 Cent.

Service 

Das Personal ist zwar freundlich, wirkt bei unserem Besuch aber durchweg leicht gestresst. Trotzdem kommt das Essen schnell an den Tisch.

Preise 

7,90 Euro für den Mittagstisch sind okay, 9,40 Euro für das Schnitzel überteuert. Und dass eine Portion Ketchup mit 60 Cent extra berechnet wird, ist zumindest befremdlich. Schließlich ist das Alex keine Imbissbude. Ein Wasser (0,25l) kostet 2,60 Euro, ein Bier vom Fass teure (0,3l) 3,10 Euro und ein Glas Wein (0,2l) gibt es bereits ab 3,70 Euro.

Fazit

Grundsätzlich ist hier alles in Ordnung, aber der Teppich muss raus.

Alex
Hanseatenhof 1
geöffnet täglich ab 9 Uhr, Mittagstisch von 12 bis 15 Uhr
0421 / 16 33 980
www.dein-alex.de/bremen-hanseatenhof

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.