Die Kanzlerin ballt die Faust: Angela Merkel bei ihrem Wahlkampfauftritt in Bremen. Foto: Barth Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt ihren Beschluss zurück und entschuldigt sich.
Corona-Lockdown

Merkel streicht Ruhetage vor Ostern

Von
Der Donnerstag und Samstag vor Ostern sind doch keine Ruhetage. Merkel korrigiert den Beschluss.

Bundeskanzlerin Angela Merkel korrigiert den Beschluss, den sie in der Nacht von Montag auf Dienstag mit den Ministerpräsidenten gefasst hat. Gründonnerstag und Karsamstag sind doch keine Ruhetage.  Der Donnerstag vor Ostern ist also ein normaler Arbeitstag. Am Samstag vor Ostern gelten dieselben Regeln wie an allen anderen Samstagen aus. Das teilte Merkel am Mittwochmittag in Berlin mit. Zuvor hatte sie erneut mit den Ministerpräsidenten beraten. „Die Osterruhe war eine Fehler und in der Kürze der Zeit nicht auf den Weg zu bringen“, sagte Merkel. Viele Fragen seien in der kurzen Zeit nicht zu lösen gewesen. Die ursprüngliche Ankündigung einer Osterruhe habe die Bürgerinnen und Bürger verunsichert. „Deshalb bitte ich um Verzeihung“, sagte Merkel. „es ist einzig und allein mein Fehler.“

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...