Delbus-Geschäftsführer Carsten Hoffmann präsentierte der Presse die neuen Luftreiniger. Foto: Konczak Delbus-Geschäftsführer Carsten Hoffmann präsentierte der Presse die neuen Luftreiniger. Foto: Konczak
Delbus

Delbus investiert in den Schutz ihrer Fahrgäste

Von
Die Delbus investiert kräftig für noch mehr Sicherheit gegen Corona-Viren in ihren Bussen

Aktuell lässt die Delbus alle 32 Busse mit jeweils zwei hochwirksamen, separaten Luftreinigern ausstatten, welche mittels UVC-Licht alle Viren, auch Coronaviren, sowie Bakterien, Sporen und Schimmel beseitigen.

Über 95 Prozent der Viren sollen die Luftreiniger in wenigen Minuten inaktivieren. „Somit wird die Gefahr einer Corona-Infektion über die Atemwege durch Aerosole erheblich reduziert“, erklärt Delbus-Geschäftsführer Carsten Hoffmann.

Schutz vor Schmierinfektion sowie über Aerosole

Die gereinigte Luft wird zusätzlich in Richtung der Klimaanlage geblasen. In den Klimaanlagen und Heizungen wurden bereits zum Jahreswechsel die Filter antiviral beschichtet. Darüber hinaus stattete die Delbus im Sommer 2020 in ihren Bussen alle Oberflächen mit denen die Fahrgäste in Berührung kommen können, mit einer antiviralen Oberflächenbeschichtung aus. Dazu gehören auch die Sitzpolster, Haltestangen und -griffe“, berichtet Hoffmann.

Damit habe man für die Fahrgäste die Gefahr einer Schmierinfektion sowie die Infektion über Aerosole erheblich verringert. „Nun ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Mehr Schutz geht nicht“, verkündet Hoffmann stolz.

Luftreiniger arbeiten im Dauerbetrieb

Die Luftreiniger arbeiten ohne Chemie. Auch mit dem darin verwendeten, schädlichen Ozon kommen die Insassen des Busses nicht in Kontakt, da die UVC-Leuchtmittel von Stahlkästen umgeben sind. Sie arbeiten im Dauerbetrieb, so dass die gereinigte Luft kontinuierlich im Inneren des Busses verteilt wird. Das soll die mögliche Virenkonzentration im Bus niedrig halten, selbst dann, wenn sich eine infizierte Person im Fahrzeug aufhalten sollte.

Als Grenzwert für die Viruskonzentration im Innenraum der Busse gilt der Schwellenwert, der in einem Operationsraum in Krankenhäuser zu Beginn einer Operation herrscht. Die Bestrahlung mit UVC-Licht gilt als bewährte Methode zur Desinfektion durch Inaktivierung von Mikroorganismen und verschiedener Viren.

90.000 Euro vom Land

Finanziert werden die 64 Geräte über den Fördertopf des Landes Niedersachsen zur besseren Hygiene in Bussen und Straßenbahnen. Die Delbus ist deutschlandweit eines der ersten Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), dass mit den Luftreinigern ausgestattet wird. „Wir haben sehr schnell einen Antrag auf Förderung über unseren Zweckverband gestellt. Zusammen mit den anderen Maßnahmen sind wir gut für die Zukunft gerüstet,“ sagt Hoffmann.

Mehr zum Sicherheitskonzept der Delbus

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...