Symbolfoto: Media Design and Media Publishing auf Pixabay
Airport Bremen

Laserangriff auf Flugzeug im Landeanflug

Von
Unbekannte blendeten den Piloten eines Flugzeuges im Landeanflug auf den Bremer Flughafen mit einem Laser.

Gegen 21:05 Uhr befand sich am Mittwochabend ein Airbus im Landeanflug auf den Bremer Flughafen. Der Pilot bemerkte einen grünen Laserstrahl, der ihn im Cockpit blendete. Der Ursprung des Lichtkegels konnte durch den Piloten aus dem Bereich der Kattenturmer Heerstraße lokalisiert werden. Er konnte das Flugzeug trotz der Blendung sicher landen und es kamen keine Personen zu schaden. Die Polizei Bremen hat Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr eingeleitet.

Ein Laser-Pointer kann schwere Augenschäden verursachen. Besonders grüne Laser wirken dabei stärker und können in kürzester Zeit schwere Schäden auf der Netzhaut verursachen. Somit kann das Verwenden eines Lasers gegen Menschen eine Straftat darstellen und wird konsequent verfolgt. „Sollten Sie Personen sehen, die einen Laser-Pointer auf Personen oder Fahrzeuge richten, rufen Sie bitte die Polizei“, bittet die Polizei.

Zeugen, die am Mittwochabend im Bereich Kattenturm verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421 362-3888 zu melden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner