Rettet die Bremer Kogge

Von
Sven Unger, Marie-Isabell Laeser (beide bras-Animateure), Harro
Koebnick (stellv. Hal Över-Geschäftsführer) und Projektleiter
Uwe Mühlmeyer vor der Roland von Bremen an ihrem derzeitigen
Standort im Hohentorshafen. Foto: Barth

Groß war das Geschrei nachdem die Roland von Bremen abgesoffen war – die Kogge muss gerettet und schnellst möglich wieder an die Schlachte gebracht werden. Das sehen wir genauso. Deshalb unterstützen wir die Spendenaktion des Bras e.V.. Der gemeinnützige Verein kümmert sich um Langzeitarbeitslose, damit diese über sinnvolle Tätigkeiten den Weg zurück in den ersten Arbeitsmarkt schaffen. 35 Menschen ohne Arbeit werden das Holzschiff wieder flott machen und in Ordnung halten. Dafür sind 120.000 Euro nötig. Die Sparda-Bank hat bereits 20.001 Euro gespendet – zahlreiche Leser haben auch schon überwiesen.

Wer mitmacht, sorgt nicht nur für den Erhalt eines Bremer Wahrzeichens, sondern gibt Langzeitarbeitslosen eine Perspektive. Das sollte jedem ein Anliegen sein, denn: Arbeitslosigkeit wird von vielen Menschen noch schlimmer empfunden als eine schwere Krankheit.

Jeder Betrag zählt.
Spenden sind steuerlich absetzbar.

Spendenkonto:
bras e.V., Kontonummer: 292 92 95

BLZ: 250 905 00
IBAN: DE77 2509 0500 0002 9292 95
Sparda-Bank

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.