Publica Osterholz-Scharmbeck steht in den Startlöchern

Von

Stadthallenmanager Matthias Renken (von rechts), Stadtmarketing-Geschäftsführer 
Stefan Tietjen, Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Sass, Messechefin Elvira Kleyboldt 
sowie Mathias Knoll (Volksbank Osterholz-Scharmbeck), Jürgen Möller 
(Osterholzer Stadtwerke) und Thorben Prenntzell (Kreissparkasse Osterholz).   Foto: Bosse

Die Planungen gehen in die heiße Phase: Am Wochenende 6. und 7. Juni steht in Osterholz-Scharmbeck die Publica an. Die Organisatoren der Messe rechnen mit gut 200 Ausstellern rund um die Stadthalle.

„Die Regionalität ist das Pfund, mit dem die Publica wuchern kann“, sagt Matthias Renken. Gemeinsam mit Elvira Kleyboldt ist der Stadthallenmanager seit Monaten damit befasst, die diesjährige Publica zu organisieren. In dieser Woche stellte das Duo gemeinsam mit Sponsoren den aktuellen Planungsstand vor.

Viele Aussteller aus der Region

Dabei betonten sie das große Interesse regionaler Aussteller. „Wir haben natürlich auch Aussteller von weiter weg, beispielsweise einen jungen Mann aus Kroatien, der Öle anbietet. Aber genauso viel Reiz haben die Anbieter von vor Ort“, sagt Messechefin Elvira Kleyboldt. Unter anderem begrüßt sie, dass sich Heimatvereine ebenso präsentieren wie die Landfrauen, die in der Stadthalle wieder ihre leckeren Torten anbieten.

„Würde dieses Engagement irgendwann eingestellt werden, wäre das dramatisch.“ Zudem könnten Besucher am Stand des Mehrgenerationenhauses Osterholz-Scharmbeck in einen Anzug schlüpfen, der die Befindlichkeit und Wahrnehmung im Alter simulieren kann.

Informationen statt Volksfest-Atmosphäre

Aktuell zähle man rund 200 verbindliche Anmeldungen von interessierten Ausstellern. „Da das im Grunde so noch bis zum Messestart weitergeht, rechnen wir letztlich mit 220 bis 230 Betrieben und Vereinen, die sich hier präsentieren“, sagt Matthias Renken. Und betont: „Die Publica ist kein Volksfest. Natürlich wollen wir eine klasse Stimmung haben, aber am Ende ist es eine Messe, die informiert und auf der Geschäfte gemacht werden.“ Ab dem Möbelhaus Meyerhoff wird übrigens ein Bus-Pendelverkehr angeboten.

Geöffnet ist die Publica am Sonnabend, 6, und Sonntag, 7. Juni, jeweils in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.