In Delmenhorst läuft der Stadtfestaufbau

Von

Absperrgitter auf dem Rathausplatz. Fotos Konczak

Ballermann-Hits, ein singendes Ex-Porno-Sternchen, ein paar Bierbuden und ein Zaun – das sind die Zutaten für das Delmenhorster Stadtfest, das vom 12. bis 14. Juni rund ums Rathaus und auf der „Hotelwiese“ über die Bühne gehen soll. Wie schon im vergangenen Jahr verlangt Veranstalter Carsten Borgmeier am Freitag und Sonnabend jeweils 8 Euro Eintritt für den Partyspaß. Er ist selbst gespannt, ob das Konzept in diesem Jahr aufgeht. Seit Donnerstagmorgen läuft der Aufbau. Autofahrer müssen ab Freitag Umwege fahren. Eine gute Nachricht gibt es aber für die Besucher des Wochenmarktes.
Nach den großen Diskussionen im vergangenen Jahr um Einzäunung des Geländes und Eintrittspflicht war es  im Vorfeld des Stadtfestes 2015 auffallend still. Fast schon zu still für Borgmeier: „Mir wäre mehr Diskussion lieber gewesen. Dann würde ich mehr Karten verkaufen“, rechnet er vor. Auch so hat er bis Donnerstagmittag nach eigenen Angaben im Vorverkauf bereits 1.500 Karten abgesetzt, etwa 200 mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Insgesamt 7.000 zahlende Gäste am Freitag und Sonnabend, so viele wie im Vorjahr, seien das Ziel, um am Ende eine „schwarze Null“ zu schreiben, so der Veranstalter. „Weniger wäre blöd“. Er gibt sich zuversichtlich, diese Marke zu erreichen. „Es gibt ein großes Interesse. Wir haben mehr Anfragen, wo man Karten kaufen kann, als im Vorjahr“, behauptet er.

Bühnenaufbau auf der „Hotelwiese“

Weniger Fläche als im Vorjahr

Nach den Erfahrungen des Vorjahres, als sich die Gäste auf einer überdimensionierten Veranstaltungsfläche mit fünf Bühnen verloren und die meisten Betreiber der Verpflegungsstände auf ihren Waren sitzen blieben, hat man gelernt. So gibt es in diesem Jahr nur noch drei Bühnen (Rathausplatz, Bismarckplatz und „Hotelwiese“) und das Gelände fällt deutlich kleiner aus. Statt zwei Zugängen gibt es nur noch einen am Rathausplatz. Statt 29 Bierbuden gibt es nur noch zehn.

Mickie Krause als Zugpferd

Als Publikumsmagnet soll insbesondere Mickie Krause („Schatzi, schenk mir ein Foto“) die Neugierigen anlocken. „Normalerweise zieht er alleine 2.000 Zuschauer“, meint Borgmeier. Der Auftritt des Ballermann-Barden ist für Sonnabend, 20 Uhr, auf der „Hotelwiese“ geplant. Weitere Zugpferde sollen die Atzen („Das geht ab!“), Antonia aus Tirol („Knallrotes Gummiboot“) und der ehemalige Porno-Star Mia Julia („Scheiß auf Schickimicki“) sein. Daneben stehen Bands und DJs aus der Region auf der Bühne.

Bismarckstraße gesperrt

Zur Sicherheit der Stadtfestbesucher wird die Bismarckstraße von Freitag, 11 Uhr, bis Sonntagabend für den Verkehr gesperrt. Die Linienbusse der Delbus können die Gitter ebenso passieren wie Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Gute Nachricht für alle Besucher des Wochenmarktes, der am Sonnabend auf den Hans-Böckler-Platz verlegt wird: Die Sperrung der Bismarckstraße wird während der Marktzeiten unterbrochen. So können die Kunden zur Marktzeit wie gewohnt das City-Parkhaus und alle Zufahrten zu den Graftwiesen nutzen und dort auch parken, um so den Wochenmarkt bequem zu erreichen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.