Zoll stellt Zigaretten und Goldschmuck sicher

Von
Der Zoll hat Reisende kontrolliert.
Foto: WR

Beamte des Zolls am Flughafen Bremen haben 1.020 Zigaretten und Goldschmuck im Wert von 5.600 Euro entdeckt. Beide Reisenden hatten ihre Ware nicht versteuert. Der Zoll hat Geldstrafen einbehalten.

Eine 71-jährige Frau, die in Amerika lebt, hat 1.020 Zigaretten ohne Steuerbanderolen mit sich geführt. Damit waren die Zigaretten laut Zoll nicht “verkehrsfähig” und wurden beschlagnahmt. Die Frau musste die Tabaksteuer von 160 Euro nachzahlen. Außerdem haben die Beamten ein Steuerstrafverfahren gegen die Dame eingeleitet. Dafür haben die Beamten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Geldstrafe von über 1.000 Euro einbehalten.

Eine 68-jährige Frau, die aus der Türkei einreiste, musste ihren Goldschmuck abgeben. Sie hatte ihren Schmuck im Wert von 5.600 Euro nicht vor der Reise angemeldet. Gegen die Frau wurde ebenfalls ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Nach ersten Schätzungen des Zolls ist der Schmuck jedoch weniger wert, als die Frau bezahlt hat. Die Einfuhrabgaben richten sich dennoch nach dem Einkaufspreis.

Lesen Sie mehr im Bremen-Blog: StartseiteNachrichtenPolizeimeldungen

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.