Angebliche Entführung in Bremen-Nord

Von

In Bremen-Nord soll eine Frau entführt worden sein. Zeugen sollen die Tat an der Hermann-Fortmann-Straße beobachtet haben. Die Polizei bestätigte, dass es dort einen Einsatz gegeben hat. Die Staatsanwaltschaft bestätigte jetzt, dass die junge Frau vermutlich von ihren Eltern entführt worden ist.

Wie die Facebook-Seite Bremen Nord-News berichtete, sollen Zeugen die Tat beobachtet haben. Demnach soll gegen acht Uhr eine Frau aus ihrem Haus entführt worden sein. Die Polizei würde nun Zeugen und Anwohner befragen. Die mutmaßlich entführte Frau soll in der Grohner Düne wohnen und osteuropäisch aussehen, wie Zeugen der Facebookseite berichteten.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass es sich um eine 20-jährige Polin handelt, die vermutlich auf Initiative ihrer Eltern aus dem Haus geschleppt worden ist. Ob es sich um eine  Entführung handelt, wird noch ermittelt. Die Polizei stufe die Gefahrenlage als nicht sehr hoch ein. “Wenn Eltern im Spiel sind, ist es schwer zu beurteilen, ob es sich nicht um eine Erziehungsmaßnahme handelt”, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.