Polizei: Telefonzelle in Mittelshuchting mit Böller zerstört

Von

In Bremen-Mittelshuchting haben Unbekannte eine Telefonzelle verwüstet. Sie deponierten einen „Polenböller“ – und rannten davon. Die Explosion hatte ziemliche Wucht.

Polizeieinsatz. Symbolfoto: WR

Passanten, die den Knall hörten, riefen die Polizei in die Carl-Hurtzig-Straße. Die Polizisten fanden Reste von einem Feuerwerkskörper in der Telefonsäule. „Die Vandalen hatten das Gehäuse aufgehebelt und einen Polenböller in die Öffnung gesteckt“, wie die Beamten berichten.

Die Kunstoffteile flogen durch die Luft

Durch die Explosion zerbarsten Kunststoffteile und flogen durch die Luft. Zeugen sahen mehrere Jugendliche vom Tatort in die Robinsbalje flüchten. Der Sachschaden beträgt einige Tausend Euro, verletzt wurde bei der Aktion am späten Samstagabend niemand.

Jetzt wird gegen die unbekannten Täter ein Ermittlungsverfahren wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und Sachbeschädigung eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen: „Wer sachdienliche Hinweise im Zusammenhang mit der Tat geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 361-3888 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.“

Schreibe einen Kommentar