Die Gesundheitswissenschaftlerin Dr. Florence Samkange-Zeeb vor einer Schulklasse. Foto: Rolfes Die Gesundheitswissenschaftlerin Dr. Florence Samkange-Zeeb vor einer Schulklasse. Foto: Rolfes
Aktion Weltfrauentag

Erfolgreiche Frauen als Vorbilder für Berufswahl

Von
Zum Weltfrauentag am Dienstag berichten 34 berufstätige Frauen vor Bremer Schulklassen von ihrem Werdegang, Hürden und offenen Türen. Die Aktion soll Mädchen dazu bewegen, Wege fernab von Rollenbildern einzuschlagen.

Vor 50 Bremer Schulklassen aus dem ganzen Stadtgebiet berichten im Rahmen der Aktion „Klasse-Frauen“ diese aus eher untypischen weiblichen Berufen von ihren Erfahrungen. Mit dabei sind zum Beispiel eine Feuerwehrfrau, eine Kfz-Gutachterin, die Landesdatenschutzbeauftragte, die Stadtbibliotheksdirektorin, einige Hochschulprofessorinnen mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Profilen oder Geschäftsführerinnen verschiedenster Unternehmen und Institutionen.

„Es geht uns dabei in erster Linie um Berufsbilder, die von tradierten Rollenklischees abweichen, aber es geht uns auch um persönliche Lebenswege und darum, dass Schülerinnen und Schüler erfahren, wie die Frau ihren Weg gegangen ist, welche Hindernisse sie überwunden hat.

Ich könnte das auch schaffen – wenn dieser Gedanke bei dem einen oder anderen Kind aufkommt, dann haben wir viel erreicht“, erklärt die Landesfrauenbeauftragte Ulrike Hauffe die Intention der Aktion.

Traditionelle Berufsbilder erweitern

Eine Woche lang werden die Frauen in den Bremer Schulen zu Gast sein, um Mädchen und Jungen Einblicke in ihre Berufswelten zu geben. „Das Berufswahlverhalten junger Menschen ändert sich nur sehr langsam, Mädchen bevorzugen unverändert dienstleistungsbezogene Berufe oder Studiengänge, Jungen dominieren Naturwissenschaft und Technik“, sagt Bildungssenatorin Claudia Bogedan.

Den Fokus der jungen Menschen zu erweitern und die ganze Bandbreite der Berufe für beide Geschlechter sichtbar zu machen, sei eine zentrale Herausforderung der Berufsorientierung. Die Aktion „Klasse-Frauen“ könne dazu beitragen, Klischees aufzuweichen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.