Traumstrände wie Sand am Meer findet der Gast im Norden Griechenlands. Foto: Kaloglou Auf Sithonia braucht man nicht lange nach einem Traustrand zu suchen. Nur die Entscheidung „wo springe ich heute rein“ fällt manchmal schwer. Foto: Kaloglou
Griechenland Strand

Entspannt abhängen in Sithonia auf Chalkidiki

Von
Karibik-Feeling im Norden der Ägäis: Auf Sithonia, dem mittleren Finger der Halbinsel Chalkidiki, findet der Gast viele Fluchtpunkte zum Entschleunigen. Die Strände der Region zählen zu den schönsten Griechenlands.

In der Hängematte liegen, die frische Seeluft einatmen und die warmen Sonnenstrahlen genießen. Im „Ekies All Senses Resort“ auf Sithonia weiß man, wie Entschleunigung richtig geht.

Die Matte hängt nicht zwischen zwei schattigen Bäumen am Strand sondern ist an Stelzen direkt im Wasser befestigt. Reinlegen, Augen schließen und schon ist das Gefühl da, auf einem Floß zu sitzen, das auf den Wellen tanzt. Kurz gesagt – einfach mal abhängen und runterkommen.

Flug kaum länger als nach Mallorca

Die Vor- und Nachsaison sind ideal für einen entspannten Urlaub auf der griechischen Halbinsel Chalkidiki. Die Temperaturen sind nicht so heiß, das Meer ist angenehm warm und die Strände hat man fast nur für sich.

Der Flug ab Bremen nach Thessaloniki ist kaum länger als nach Mallorca. Wer für seine Weiterreise einen Mietwagen nimmt ist in 90 Minuten auf Sithonia.

Südseeträume made in Hellas

Freunde des feuchten Elements sind in Nordgriechenland an der richtigen Adresse. Wer von Sithonia nach „Hawaii“ möchte, steigt nicht in den Flieger sondern aufs Schiff. Von der Ortschaft Vourvourou auf der Ostseite der Halbinsel sind es wenige Minuten Bootsfahrt bis nach Diaporos.

Auf dem Eiland befindet sich der „Hawaii“-Strand. Das kristallklare Meer in den schönsten Türkis- und Blaunuancen und der goldschimmernde Sand lösen nicht nur bei den Einheimischen Südseeträume aus.

Badespaß an den Krabbenhöhlen

Entlang der über 100 Kilometer langen Küstenlinie Sithonias reiht sich ein Bilderbuchstrand an den anderen: „Armenistis“ (bei Sarti) mit grandiosem Blick übers Meer auf die Mönchsrepublik Athos zählt zu den schönsten Stränden Griechenlands. Wer vor Ort nach einem Beach-Tipp fragt, wird zu den Krabbenhöhlen („Kavourotripes“) geschickt.

Fischerboote im kleinen Hafen. Foto: Kaloglou

Mit den Fischerbooten raus aufs Meer fahren. Foto: Kaloglou

Nicht leicht zu merken der Name des Strandes und genauso schwer zu finden sind die vielen kleinen versteckten Buchten nördlich des Dorfes Sarti. Wer auf der Hauptstraße Ausschau nach dem Schild „Beach bar Portokali“ hält, ist dem Postkartenidyll schon einen sehr großen Schritt näher.

Frischer Fisch und leckere Frikadellen

Seeluft macht hungrig und auch da hat Sithonia viel im Angebot. In der Taverne „Boukadoura“ (Akti Elia/Westküste) serviert der Wirt griechische Hausmannskost und fangfrischen Fisch. Und zum Nachtisch gibt es noch einen fantastischen Sonnenuntergang.

Auf Meeresfrüchte spezialisiert ist man in der Fischtaverne Giannelis (Ormos Panagias/Westküste). Ein offenes Geheimnis ist, dass der Inhaber die besten Beziehungen zu den örtlichen Fischern pflegt. So beliefern sie ihn mit dem Besten, was Poseidons Reich zu bieten hat. Schon fast Kultstatus in der Gegend genießen die Frikadellen von Giannelis.

Gaumenfreuden aus dem Meer, griechische Gastfreundschaft und „Karibik“ ab Bremen in knapp drei Flugstunden – eine Woche Entschleunigung im grünen Garten Chalkidiki und die Akkus zeigen Maximum.

Infos

Unterkunft: Das Ekies All Senses Resort (vier Sterne plus) befindet sich im Ort Vourvourou direkt am Meer mit Blick auf die umliegenden Inseln und Pinienwälder. Das Designhotel ist unter anderem buchbar bei Thomas Cook und TUI buchbar.

Flug: In der Sommersaison ab Bremen mit Ryanair direkt nach Thessaloniki, sonst auch mit Lufthansa via Frankfurt oder München.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.