Oyten

Autofahrer prügeln sich an der Ampel

Von
Verkehrsrowdys waren mit ihrem Transporter in Oyten unterwegs. Als ein 59-jähriger auf der Hauptstraße nicht schnell genug wendete, stellten sie ihn an der Ampel. Erst wurde mit Worten gestritten, dann zugeschlagen.

Das Opfer, ein 58-jähriger Mann, war mit seiner Tochter in Oyten am Samstag in der Hauptstraße unterwegs, wie die Polizei berichtet. Er wollte wenden. Dabei kam ein 33-jähriger Mann aus Bremen mit einem Transporter angefahren und musste ihm ausweichen. In dem Transporter saß auch ein 29-jähriger aus Oyten.

An der nächsten Ampel hielten die beiden Wagen an. Es kam zunächst zu einem „verbalen Streit“ wie der Polizeibericht festhält. Doch damit nicht genug: Als der Streit eskalierte, spuckten die Männer aus dem Transporter ihr Opfer erst an, und dann schlugen sie zu.“Das Opfer erlitt leichte Verletzungen und begibt sich in ambulante Behandlung“, hält die Polizei in Verden fest.

„Die Beschuldigten entfernten sich schließlich mit ihrem Fahrzeug in Richtung Bremen.“ Aber: Mithilfe der Polizei Bremen waren die Personalien der beiden Täter schnell ermittelt. „Es wurde eine Strafanzeige gefertigt.“ Zeugen der Prügelei melden sich bitte bei der Polizei in Oyten unter 04207-1285.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.