Räuber haben tagsüber in Schwachhausen zugeschlagen. Foto: WR Die Polizei ermittelt. Foto: WR
Finger abgetrennt

Straßenbahnfahrer nach Streit schwer verletzt

Von
Zwei Fahrgäste haben in der Straßenbahn einen Streit provoziert und den Straßenbahnfahrer bespuckt und bedrängt, als er schlichten wollte. Doch dabei ist es nicht geblieben.

Die beiden Männer sind in der Straßenbahn an der Haltestelle Am Dobben mit einer 48 Jahre alten Frau in Streit geraten. Die beiden hatten sich sehr laut unterhalten und sind der Frau gefolgt, als sie sich nach vorne umsetzen wollte. Dort haben sie die Dame weiter beleidigt.

Als sich die Auseinandersetzung aufschaukelte und andere Fahrgäste sich eingeschaltet haben, hat der Fahrer seine Kabine verlassen und die beiden Männer gebeten, das Fahrzeug zu verlassen.

Polizei fasst Tatverdächtige

Daraufhin hat ihm einer der Männer ins Gesicht gespuckt, den Fahrer geschubst und nach hinten gegen die Tür gedrückt. Der 46-Jährige ist so ins Stolpern gekommen und hat seine Hand nicht mehr rechtzeitig aus der Tür nehmen können. Als diese zugeschlagen ist, hat sie den Ringfinger des Bahnfahrers abgetrennt.

Straßenbahnfahrer im Krankenhaus

Die beiden Verdächtigen haben daraufhin sofort die Bahn an der Haltestelle Humboldstraße verlassen und sind in Richtung der Straße Auf den Häfen gerannt.

Ein 38 Jahre alter Fahrgast hat das Duo verfolgt, sodass eine Streife die Verdächtigen auf dem Spielplatz in der Vasmerstraße entdecken konnte.

Beide sind vorläufig festgenommen worden. Die beiden 22 und 23 Jahre alten Männer sind der Polizei durch Gewaltdelikte bekannt, bei dem 22-Jährigen handelt es sich um einen Intensivtäter. Die Ermittlungen dauern an, der Straßenbahnfahrer ist in ein Krankenhaus gebracht worden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.