Anke Cordes berät eine Mutter bei der Antragsstellung Kurenberaterin Anke Cordes (r.) zusammen mit einer Mutter bei der Antragsstellung. Foto:pv
Syke-Hoya

Diakonisches Werk: Urlaub für alle möglich

Von
Auch Familien mit geringem Einkommen können es sich leisten, Urlaub zu machen. Wie, das wissen die Kurberaterinnen des Diakonischen Werks im Kirchenkreis Syke-Hoya. Sie erklären, wie man Zuschüsse für die Reise bekommt.

Anke Cordes, Kurberaterin in Syke und Sonja Weigel, Kurberaterin in Hoya wissen: „Es gibt Zuschüsse vom Land für Familienerholung“, erklären die beiden. „Wir beraten die Eltern  und helfen ihnen bei der Antragstellung.“

Das Land fördere Erholungsurlaube bereits ab einem Kind. Voraussetzung für den Antrag ist, dass die Eltern Kinder- beziehungsweise Pflegegeld für das Kind beziehen. Der Zuschuss beträgt je Übernachtungstag zehn Euro für jedes Elternteil und 15 Euro für jedes Kind.

Die Familien können innerhalb von Deutschland einen Urlaub planen, der zwischen sieben und 14 Tagen dauert. Die Unterbringung spielt bei der Bezuschussung keine Rolle – von Jugendherberge oder Campingplatz über Ferienwohnung oder Bauernhof bis Hotel ist alles möglich.

70 Ferienstätten für Familien im Angebot

„Zusätzlich empfehlen wir 70 spezielle gemeinnützige Familienferienstätten, davon sind zwölf in Niedersachsen, sieben auf ostfriesischen Inseln“, erklärt Diakonie-Mitarbeiterin Anke Cordes. Informationen darüber gibt es im Internet.

„Wer schon etwas anderes gebucht hat, der kann allerdings sogar noch für den Urlaub in den Oster- oder Sommerferien einen Zuschuss bekommen“, darauf weist Sonja Weigel ausdrücklich hin. Interessierte machen am besten schnell einen Termin bei den Kurenberaterinnen in Syke oder Hoya aus, zu dem sie Einkommensnachweise, Wohngeldbescheid und gegebenenfalls bereits die Buchungsbestätigung mitbringen.

Beraterinnen rechnen den Urlaub ab

„Wir können meist ganz schnell sagen, ob ein Zuschuss zu erwarten ist“, sagen die Diakonie-Mitarbeiterinnen. „Wir stellen den Antrag, und oft haben wir nach zwei Wochen schon eine Zuschuss-Zusage.“ Nach Ende des Urlaubs kümmern sich die Beraterinnen dann darum, dass die Belege über das Diakonische Werk der Landeskirche beim Land Niedersachsen abgerechnet werden.

Nähere Informationen und Beratung gibt es im Diakonischen Werk in Syke montags von 8 bis 10 Uhr oder mittwochs von 14 bis 16 Uhr. Telefon: 04242/168721. E-Mail: Anke.Cordes@evlka.de.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.