Das Logo des Veranstalters Foto: radioairplay.com Das Logo des Veranstalters Foto: radioairplay.com

Thomas Blaeschke im Songcontest-Finale in Nashville

Von

Der Komponist Thomas Blaeschke ist mit seinem Song “Overture” in der Kategorie Instrumental beim weltweiten größten Songcontest ins Finale eingezogen. Auch das Publikum kann für ihn stimmen.

Über 18.500 Musiker und Bands hatten in den 21 Kategorien des International Songwriting Contest 2015 in Nashville, Tennesse, USA, teilgenommen – darunter Thomas Blaeschke, der künstlerische Leiter der Bremer Musical Company und von “Voice over Piano” (Hamburg/Berlin).

Vor einigen Wochen gab es dann schon erstmals Jubel, als die Nachricht vom Erreichen des Halbfinales kam. Nun schaffte es Blaeschke auch dort sich durchzusetzen und steht seit dem Wochenende im Finale der letzten 352 Teilnehmer (darunter 5 Deutsche) aus 49 Staaten. In “seiner” Kategorie Instrumental ist Blaeschke einziger Deutscher unter 17 Finalisten.

“Ich freue mich total über das Erreichen des Finales und kann mich nur bei Allen bedanken, die mich immer gefordert und unterstützt haben. Jetzt hoffe ich zudem auch auf den Publikumspreis. Da hab es schon Aufrufe, für mich abzustimmen. Und das nebst Deutschland auch in Schweden, den USA oder beispielsweise in Russland. Das ist obercool. Danke”, so Blaeschke.

Hintergrund ist, dass die Jury, bestehend aus Vertretern der Musikwissenschaft Musikwirtschaft und bekannten amerikanischen Künstlern, natürlich über die Platzierungen in den Kategorien entscheidet.

Aber beim Publikumspreis über alle Kategorien und Final-Teilnehmer entscheidet allein das Publikum durch im übrigen jeweils erneute tägliche Abstimmung bis zum 15.04.2016 auf der Internetseite

http://www.radioairplay.com/competition_votes/Instrumental – dort kann Blaschkes Song “Overture” auch angehört werden.

Ex-Werder-Spieler Max Lorenz und Gesangsstar Sara Dähn gratulierten. Sara Dähn: “Nashville ist natürlich der Hammer! Und Thomas ist absolut verdient dabei. Ich glaube, das ist ein weiterer wichtiger Schritt für ihn und für Voice Over Piano – und schon jetzt ein Garant für den Erfolg von Blaschkes Musical “Anastasia” im Musical Theater Bremen im Februar 2017″.

Bereits 2014 erhielt Blaeschke von der Deutschen Popstiftung für sein Musical “Anastasia” die Auszeichnung “Bestes Orchester-Arrangement”.

 

Schreiben Sie einen Kommentar