Feuerwehr Bremen, Foto: WR Ein Blitzschlag hat in einem Haus in Bremen Nord ein Feuer verursacht. Foto: WR
Bremen Nord

Blitzschlag verursacht Feuer im Dachgeschoss

Von
Um kurz nach 16 Uhr sind am Montag in Bremen Nord Blitze in zwei Wohnhäuser eingeschlagen. Bei einem Haus ist das Mauerwerk beschädigt worden, bei dem zweiten Haus hat das Dachgeschoss Feuer gefangen.

Um kurz nach 16:00 Uhr schlugen bei einem Gewitter in Bremen Nord am Montag Blitze in zwei Wohnhäuser ein. Während in der Straße „Zum Kränholm“ im Ortsteil Lesum ein Blitz, der in einen Schornstein eines Einfamilienhauses einschlug, nur einen Schaden am Mauerwerk verursachte, entzündete der zweite Blitz ein Feuer.

Das Feuer brach im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses in der „Grävenhorster Straße“ im Ortsteil Fähr-Lobbendorf aus. Eine bettlägerige Person und zwei Vögel wurden aus dem noch brennenden Haus gerettet.

Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt

Zwei brennende Zimmer im Dachgeschoss wurde von vier Trupps, ein Trupp besteht aus zwei Feuerwehrleuten die unter Atemschutz tätig waren, gelöscht. Eingesetzt wurden dabei drei C-Rohre und ein Wenderohr.

Insgesamt waren die Feuerwehr und der Rettungsdienst bei beiden Einsatzstellen mit 19 Fahrzeugen und 66 Kollegen vor Ort. Der Einsatzleiter schätzt den Schaden auf ca. 30.000 €.

Schreibe einen Kommentar