Restaurant Nayla Salah Abou Dib Salah Abou Dib mit Hähnchenfleisch, das mit seiner Spezialsoße abgelöscht wurde. Foto: Schlie
Restaurant-Test

Frische Mittelmeer-Küche beim Syrer in Findorff

Von
Lammfrikadellen mit Gemüse und Hähnchengeschnetzeltes mit Salat im „Nayla“ haben unsere Gastro-Experten unter die Lupe genommen und waren bis auf eine kleine Ausnahme hellauf von dem Essen begeistert.

Ambiente Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz-grauKochmuetze grau 2

Das Gebäude in der Hemmstraße, in dem das „Nayla“ geheimatet ist, hat in der Vergangenheit schon diverse Betreiber gesehen. Keiner hielt sich sonderlich lange – das könnte sich mit dem syrischen Restaurant nun ändern. Der renovierte Gastraum ist schön hell, die Tische sind fein eingedeckt. Bei gutem Wetter kann man es sich auf der Terrasse gemütlich machen. Die Toiletten könnten eine Sanierung vertragen, waren bei unserem Besuch aber sehr sauber.

Essen Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze grau 2

Die Mittagskarte bietet neun Gerichte, die mit einer Vorsuppe und einem Getränk (0,2l) jeweils 7, 50 Euro kosten. Nur für das Fischragout „Jachnie Jassin“ werden 9,50 Euro fällig. Ich entschied mich für „Schaourma Djesc“ – Hähnchengeschnetzeltes, mit Spezialsoße abgelöscht. Mein Kollege orderte „Kabab Meschwie“, Lammhackfleischspieße auf Paprika-Tomatensoße mit Gemüse und Reis.

Vorweg gab es eine rote Linsensuppe, die uns hervorragend schmeckte. Die schön angerichteten Hauptgerichte kamen kurze Zeit später auf den Tisch. Das saftige und äußerst leckere Geflügel lag in einem Kreis von cremigen Humus. Der dazu gereichte Salat war frisch und knackig, mit einem fruchtigen Dressing angemacht. Mit dem hausgemachten Fladenbrot kratzte ich auch den letzten Rest der leckeren Soßen von beiden Tellern.

Auch mein Kollege war von seinem Essen angetan, allerdings mit einer Einschränkung. Die Kugel Reis war derart trocken, dass sie sie sich nur mit leichter Gewalt aufteilen ließ. Statt eines Spießes hatte er zwei gut gewürzte und perfekt gegrillte Lammfrikadellen auf dem Teller. Auch der mediterrane Gemüsemix schmeckte ihm gut.

Service Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze grau 2

Freundlich und vorbildlich: Von der Bestellung bis zur Rechnung dauerte es nur 30 Minuten.

Preise Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz-grau

7,50 Euro für Getränk, Suppe und Hauptgericht? Super. Eine kleine Flasche Wasser (0,25l) kostet 2 Euro, ein Bier vom Fass (0,3l) 2,90 Euro. Roten und weißen Wein (0,25l) gibt es ab 3,80 Euro.

Fazit

Frische, leichte und leckere Kost. Der Reis war hoffentlich nur ein Ausrutscher.

Das „Nayla“ (Hemmstraße 246) bietet wochentags von 12 bis 14.30 Uhr Mittagstisch an. Infos und Reservierungen unter 57 75 18 03 und www.restaurant-nayla.de

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.