Das Freizeitbad Vegesack schließt nun bereits eine Woche früher. Foto: Bremer Bäder Das Freizeitbad Vegesack schließt nun bereits eine Woche früher. Foto: Bremer Bäder
Vegesack

Wasserrohrbruch: Freizeitbad Vegesack geschlossen

Von
Schlechte Nachrichten für Schwimmer: Nachdem der Außenbereich des Freizeitbad Vegesack aufgrund von Sanierungsarbeiten nicht zur Verfügung steht, wird nun auch der Innenbereich bis 3. August geschlossen - vorzeitig.

Eigentlich solle das Freizeitbad Vegesack (Fährgrund 16 – 18) erst am 14. Juli wegen der jährlichen Wartungsarbeiten bis zum 3. August geschlossen werden. Ein „technischer Defekt“ führt nun dazu, dass das gesamte Bad – also auch der Innenbereich – ab sofort nicht zur Verfügung steht. Eine Sprecherin der Bremer Bäder Gesellschaft erklärte auf Anfrage, dass ein Wasserrohbruch im Lehrschwimmbecken für die sofortige Schließung verantwortlich ist.

Einzige Alternative in Blumenthal

Bereits vor einigen Wochen verkündete die Gesellschaft, dass der Außenbereich aufgrund umfassender Modernisierungsarbeiten in dieser Saison geschlossen bleibt. Nun also auch der Innenbereich. Laut offiziellen Angaben werden die Arbeiten im Außenbereich sich noch bis in den September hineinziehen. Unter freiem Himmel wird in Vegesack in diesem Jahr also wohl nicht mehr geschwommen.

Als Alternative bietet sich nach wie vor das Freibad in Blumenthal an. Der überdachte Badebetrieb läuft im Hemelinger Schloßparkbad (Schloßparkstraße 52) weiter. Dieses ist bis einschließlich 13. Juli geöffnet, ehe ab dem 14. Juli das Südbad (Neustadtswall 81) in der Bremer Neustadt seine Türen wieder öffnet.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.