Bulgarien - ein Trendziel des Sommers 2016. Foto: Kunz Bulgarien - ein Trendziel des Sommers 2016. Foto: Kunz
Bulgarien Urlaub

Sand satt am Goldstrand von Bulgarien

Von
Zwischen Burgas und Varna ist in dieser Saison viel los: Bulgarien ist bei Touristen angesagt. Die flach abfallenden Badestrände am Schwarzen Meer sind ideal für Kinder und in zweieinhalb Stunden ab Bremen zu erreichen.

„Zu nah am Wasser gebaut“ – diese Redewendung erfährt plötzlich für die zwei kleinen Jungs eine ganz neue Bedeutung: Mit Eimerchen, Schaufeln und einem Bagger ausgestattet, bauen die beiden Kurzen voll Eifer an ihrer Sandburg.

Baumaterial finden sie genug am Goldstrand, der an manchen Stellen bis zu 100 Meter breit ist. Sie rechnen aber nicht damit, dass das Schwarze Meer ab und an auch mal höhere Wellen „schlagen“ kann.Das Bauwerk wird unterspült, doch statt dass Tränen kullern, tragen sie ihr  „Equipment“ ein paar Meter landeinwärts und fangen von vorne an.

Badespaß in Bulgarien

Vom Gold- bis zum Sonnenstrand – die knapp 380 Kilometer lange Bulgarische Riviera gleicht in diesem Sommer einem riesigen Sandkasten, ist Treffpunkt von Sonnenfreunden mit und ohne (kleinem) Anhang.

Bulgarien zählt zu den Trendreisezielen dieses Sommers. Das Balkanland punktet gerade bei Urlaub mit kleinerem Budget. Das Preis-Leistungsverhältniss ist sehr gut, die Nebenkosten gering und die Flugzeit ab Deutschland genauso lang wie nach Mallorca.

Das macht gerade für Familien den Ferienaufenthalt nicht nur bezahlbar, sondern auch interessant, so dass es diese vermehrt an die Strände des Schwarzen Meeres zieht. Zudem ist Bulgarien eine Alternative zu krisengeschüttelten Reiseländern wie Tunesien und Ägypten.

Großes Flugangebot, kurze Flugzeiten, günstiger Urlaub

Sämtliche deutsche Veranstalter haben ihr Angebot für den Schwarzmeer-Anrainer aufgestockt. Öger Tours etwa hat in diesem Sommer erstmals Bulgarien in den Öger Aqua-Katalog, ein Spezialkatalog ausschließlich für Rutschenhotels, aufgenommen. „In Bulgarien wurden zahlreiche neue Aquaparks gebaut. Das Land ist zudem sehr preisgünstig, bietet ein großes Flugangebot, kurze Flugzeiten, weitläufige, flach abfallende Sandstrände und sehr familienfreundliche Hotels“, fasst Öger-Tours-Geschäftsführerin Songül Göktas-Rosati die Vorzüge der Destination zusammen.

Bulgarien punktet allerdings nicht nur mit Sonne, Sand und Meer. Das Land blickt auf eine Jahrtausende alte Geschichte zurück: Thraker, Griechen, Römer, Byzantiner und Osmanen hinterließen ihre Spuren. Touristen können sich auf rund 40.000 Kulturdenkmäler, darunter sieben Unesco-Weltkulturerbestätten wie dem Kloster Rila, die Kirche von Bojana und die Felsenkirche bei Iwanowo freuen. Auch Wanderer kommen im Balkanland nicht zu kurz.

Infos

Unterkunft: Eine Woche All-Inclusive im Sentido Golden Star (vier Sterne) am Goldstrand mit Flug am 14. September ab Bremen kostet bei Öger Tours ab 479 Euro pro Person im Doppelzimmer.
Auskunft: Alles über das Land auf der Homepage des Fremdenverkehrsamts

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.