Polizeiwagen Symbolfoto:Archiv Die Polizei warnt vor einem ganz speziellen Betrüger / Symbolfoto
Schwachhausen

Betrüger kommt mit der stets gleichen Masche durch

Von
In Schwachhausen ist ein Mann unterwegs, der sich Geld erschleicht: Angeblich muss er einen Schlüsseldienst bezahlen. Die Polizei warnt vor dem Betrüger und bittet gleichzeitig um Zeugenhinweise.

Der unbekannte Mann trat zum ersten Mal am 12. August in Erscheinung: In der Vionvillestraße zog er bereits seine Gaunerei ab, später am 12. August in der Benquestraße. Am 23. August trat er an zwei Adressen in der Saarbrückener Straße im Gete-Viertel in Erscheinung.

Der unbekannte Täter gab jedes Mal vor, er sei ein Nachbar und hätte sich ausgesperrt. Er bat seine Opfer in allen Fällen, ihm 30 bis 50 Euro zu leihen – angeblich müsse er den Schlüsseldienst bezahlen könne. Dann verschwand er, und erschien nicht wie verabredet, um das ergaunerte Geld zurückzugeben.

Der Gauner trug eine „Security“-Jacke

Der Verdächtige wurde der Polizei als circa 1,80 Meter groß und etwa 30 Jahre alt beschrieben. Er trägt kurzes, blondes Haar und war bei zwei seiner Taten mit einer dunklen Jacke mit Aufschrift „Security“ bekleidet. Hinweise zu der Person nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (0421) 362-3888 entgegen.

Die Polizei appelliert an alle Bürger: „Vertrauen Sie keinem Unbekannten Bargeld an.“ Jeder seriöse Schlüsseldienst schreibe Betroffenen eine Rechnung und bestehe nicht auf Barzahlung.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner