Sehenswert: die Promenade von Chania.Foto: Kaloglou Sehenswert: die Promenade von Chania. Foto: Kaloglou
Kreta Reise

Kretas schönste Seiten entdecken

Von
Kreta gehört zu den griechischen Lieblingszielen der Bremer. Mit Flügen nach Heraklion und Chania werden gleich zwei Ziele auf der Insel ab Bremen direkt angeflogen. Wir haben uns im Westen des Eilands mal umgeschaut.

Tiefe Schluchten, urige Dörfer, knorrige Olivenbäume, spektakuläre Panoramen und schöne Strände – das ist der Westen von Kreta. Auch die Stadt Chania mit ihrer Hafenpromenade, den engen Gassen und der Markthalle ist sehr besuchenswert.

Kretas wilder Westen fängt gleich hinter Chania an. Die Straße Richtung Inselinnere führt entlang nicht enden wollender Zitronen- und Orangenplantagen.

Am Wegesrand blüht Oleander und ein unter einem schattigen Maulbeerbaum angebundener Esel versetzt mit seinen durchdringenden „I-Ah“-Schreien die frei laufenden Hühner in Panik, wobei diese zu einem Gacker-Konzert ansetzen. Idylle pur auf Griechenlands größter Insel.

Strandurlauber und Wanderer entdecken Kreta

Die meisten Touristen zieht es in den Sommermonaten an die zig Strände, die das XXL-Eiland umsäumen. Sinken die Temperaturen im Spätsommer, packen die Wanderer ihre Schuhe und die Nordic Walker ihre Stöcke aus. Beide „Frischluft-Fraktionen“ zieht es seit einigen Jahren vermehrt in den westlichen, grünen und wilden Teil der Insel, der von mehr als 20 Schluchten durchzogen wird.

Rund 18 Kilometer lang, je nachdem wo man den Startpunkt ansetzt, steinig, abschüssig und an ihrer engsten Stelle etwa drei Meter breit – die Samaria-Schlucht ist selbst für fitte Menschen eine echte Herausforderung. Viele Touristen sehen die wohl längste Schlucht Europas als Pflichtprogramm. Dabei geht es auch weniger schweißtreibend, etwa auf einer Offroader-Safari durch die kleine Mesavlion-Schlucht bei Deliana.

Offroad-Safari durch den Westen Kretas

Die Tour ist zwar manchmal etwas holprig, dafür ist aber der Landrover klimatisiert und die Fahrer halten nicht nur auf den engsten Serpentinen den Wagen sicher in der Spur, sie entpuppen sich auch als Botaniker, Zoologen und Reiseleiter in einem. Jorgos, der seit einigen Jahren bei „Safari Club Crete“ Gästen die Naturschönheiten seiner Insel zeigt, erzählt von der Olivenernte im Winter, von seinen beiden Kindern, die studiert haben, gibt seinen Mitfahrern Rezept-Tipps rund um die gesunde kretische Küche.

Kretische Gaumenfreuden

Eine Kostprobe, was bei den Insulanern auf den Tisch kommt, gibt es im kleinen Kafeneion von Joanna und George Mitropoulos im Bergdorf Palea Roumata: Dakos – die Kreta-Variante der Bruschetta, gefüllte Teigtaschen, Oliven, Käse und den Tresterschnaps Raki. Dazu singt Wirtssohn Andreas, der sich selbst auf einer Laute begleitet, ein Willkommenslied: „Vielen Dank, dass du all die Strapazen auf dich genommen hast und uns mit deinem Besuch beehrst …“.

Sehr, sehr gern, kann man nur sagen: Der Weg hätte sich allein wegen der Gastfreundschaft bei Familie Mitropoulos gelohnt. Doch da war noch viel mehr: Die Gänsegeier, die über der Schlucht ihre Kreise flogen, die Bergdörfer mit den urigen Häuschen und den bunten Gärten, die alten Olivenbäume, für die man gefühlt drei erwachsene Männer braucht, um deren Stamm einmal zu umarmen und immer wieder die Aussichtspunkte mit freiem Blick auf Kretas Bergwelt bis runter ans Meer und bis Chania.

Kretas schönste Stadt

Die zweitgrößte Stadt der Insel, mit dem malerischen Hafen und den vielen engen Gassen, ist die ungekrönte Königin der Insel. Chania ist ein Puzzle aus Relikten aus der osmanischen und venezianischen Zeit und ein absolutes Trendziel.

Insel-Mitbringsel gibt es in der städtischen Markthalle: Öl, Oliven, Schaf- und Ziegenkäse, Honig, Bergtee, Kräuter – die Marktverkäufer bieten an ihren Ständen die einheimischen Produkte feil. Gelegenheit, ein Stück Kreta mit nach Bremen zu nehmen.

Fakten:

Unterkunft: Die meisten deutschen Reiseveranstalter haben Kreta im Programm. In der Region Chania hat beispielsweise die TUI  für Familien das TUI Family Life Creta Paradise by Atlantica (vier Sterne) und für Paare oder Alleinreisende das Adults-only-Hotel TUI Sensimar Kalliston Resort und Spa by Atlantica (fünf Sterne) im Angebot.

Ausflugstipps: Jeeptour durch den wilden Westen Kretas und einen ausgiebigen Stadtspaziergang durch Chania.

Flüge: Ab Bremen beispielsweise mit Germania und Ryanair.

Informationen: Tipps zu Griechenland auf der Homepage der griechischen Fremdenverkehrszentrale.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function acf_get_setting() in /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/acf.php:7 Stack trace: #0 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/class-wp-hook.php(287): cmplz_acf_script(Array) #1 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/plugin.php(206): WP_Hook->apply_filters(Array, Array) #2 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/class-cookie-blocker.php(119): apply_filters('cmplz_known_scr...', Array) #3 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/class-cookie-blocker.php(41): cmplz_cookie_blocker->replace_tags('...') #4 [internal function]: cmplz_cookie_blocker->filter_buffer('...', 9) #5 /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-includes/functions.php(4669): ob_end_flush() #6 /var/customers/webs/kps/live2.wese in /var/customers/webs/kps/live2.weserreport.de/public_html/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/acf.php on line 7