Räuber haben tagsüber in Schwachhausen zugeschlagen. Foto: WR In der Silvesternacht ist ein 15-jähriger Syrer von mehreren Personen angegriffen und schwer verletzt worden. Symbolfoto/WR
Blumenthal

15-Jähriger ist am Samstagmorgen verstorben

Von
Der 15-jährige Junge, der in der Silvesternacht von mehreren Personen schwer am Kopf verletzt worden ist, erlag am Samstagmorgen seinen Verletzungen. Das hat die Polizei bestätigt. Die Ermittlungen dauern an.

Laut Zeugenaussagen wurde der Junge in der Silvesternacht gegen 00.20 Uhr in der Straße Lüssumer Heide aus einer größeren Personengruppe heraus bedrängt. Mehrere junge Männer sollen laut Polizei dabei auf den 15-jährigen Jugendlichen aus Syrien eingeschlagen haben.

Der Verletzte wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und am Montag in ein künstliches Koma versetzt, weil er während der Schlägerei schwere Kopfverletzungen erlitten hat. Am Samstagmorgen ist der junge Mann an seinen Verletzungen verstorben. Das hat die Polizei dem Weser Report bestätigt. 

Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall, deswegen wurde bisher noch nicht von der Polizei berichtet. Weil die Geschichte aber auf Facebook verbreitet worden ist, hat die Polizei auf Nachfrage des Weser Report jetzt den Sachverhalt bekannt gegeben.

Staatsanwaltschaft und Polizei wollen in der nächsten Woche detailliertere Informationen veröffentlichen. Laut Polizei liegen derzeit keine Hinweise auf eine fremdenfeindliche Tat vor.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar