Die KOS-Leiterin Claudia Körner-Reuter und KOS-Mitarbeiterin Anne Wilkens-Lindemann freuen sich Jahr für Jahr über einen großen Zuwachs an Frau, die sich für die Angebot der Koordinierungsstelle interessieren.Foto: nba Die KOS-Leiterin Claudia Körner-Reuter und KOS-Mitarbeiterin Anne Wilkens-Lindemann freuen sich Jahr für Jahr über einen großen Zuwachs an Frauen, die sich für die Angebote der Koordinierungsstelle interessieren. Foto: nba
Arbeitsmarkt

Qualifiziert in den Job zurück oder Neuorientierung

Von
Das neue Halbjahresprogramm der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft ist ab sofort erhältlich. Ziel der rund 30 Vorträge und Seminare ist es, Frauen neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu bieten.

Das neue Programmheft ist in einer Auflage von rund 6.000 Exemplaren gedruckt und unter anderem im Rathaus, im Bürgerservicebüro sowie direkt in der Koordinierungsstelle (KOS) zu finden. Auch online können die Angebote eingesehen werden.

Ebendiese reichen von Vorträgen zum Wiedereinstieg ins Berufsleben nach der Babyzeit bis hin zur Umorientierung am Arbeitsmarkt, professionelles Auftreten bei einer Bewerbung und Kommunikationstraining. Auch spezielle Angebote für Frauen mit Migrationshintergrund sind dabei, wie beispielsweise Wegweiser für die Anerkennung von Qualifikationen aus dem Heimatland.

Vortrag zu Mini- und Midi-Jobs

Über Mini- und Midi-Jobs spricht der Diplom-Sozialwissenschaftler Rainer Timmermann aus Oldenburg am 2. Februar, 9 Uhr, in der Volkshochschule (VHS) Delmenhorst. Dabei soll es unter anderem um die rechtlichen Rahmenbedingungen, Verdienstgrenzen und Regelungen in der Sozialversicherung gehen.

Eine persönliche „Standortbestimmung“ zwischen Uni und Karriere steht im Fokus bei einem Vortrag mit Imke Leith am 8. und 22. Mai, 9 Uhr, in der VHS Oldenburg (Karlstraße 25).
„Fit für die Online-Bewerbung“ können sich interessierte Frauen am 16. und 23. März, jeweils ab 18.30 Uhr,  in der VHS Delmenhorst machen. Referentin ist die Diplom-Juristin und Business-Trainerin Sabine Koch.

Qualifizierung im Alten- und Pflegebereich

Im Programm ist zudem eine Qualifizierungsmaßnahme zur „Betreuungskraft im Alten- und Pflegebereich“, die KOS in Kooperation mit dem Krankenhaus Johanneum, dem Pflegezentrum Johanneum, dem Alexanderstift und dem Landhaus Nelkenstraße entwickelt hat. Kursbeginn dafür ist am 4. April, eine Informationsveranstaltung erfolgt bereits am 7. März, 9.30 Uhr, im Kreishaus Wildeshausen. „Nach dieser Qualifizierung haben die Absolventen sehr gute Beschäftigungschancen“, versichert KOS-Mitarbeiterin Anne Wilkens-Lindemann.

Berufsrückkehrerinnen ohne Bezug von Arbeitslosengeld oder Hartz IV sowie Beschäftigte in Elternzeit oder Frauen in geringfügigen Beschäftigungen können den Weiterbildungsscheck der KOS in Höhe von bis zu 200 Euro in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen zum kompletten Halbjahresprogramm ist in der KOS-Geschäftsstelle im Kreishaus Wildeshausen, Telefon 04431 8 55 48 sowie online unter www.frauen-und-wirtschaft.de erhältlich.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.