Blaulicht. Die Polizei ermittelt. Symbolfoto: av Drei Männer versuchten in einem Discounter an der Hammersbecker Straße Waren in Wert von mehreren hundert Euro zu stehlen. Symbolbild: WR
Aumund-Hammersbeck

Mit prall gefüllten Einkaufswagen geflohen

Von
Drei Männer versuchten in einem Discounter an der Hammersbecker Straße Waren in Wert von mehreren hundert Euro zu stehlen. Zwei von ihnen konnten gefasst werden, der Dritte konnte fliehen.

Drei Männer haben am Dienstagnachmittag gemeinsam einen Ladendiebstahl begangen. Während einer der Täter fliehen konnte, wurden die beiden anderen Männer im Alter von 36 und 42 Jahren gefasst und vorläufig festgenommen.

Der 42-Jährige fiel einem Mitarbeiter auf, als dieser sich zwei Flaschen Wodka in die Jacke steckte und ohne zu bezahlen durch den Eingang den Laden verlassen wollte. Sein 36 Jahre alter Komplize hatte vor dem Laden gewartet um ihm die Eingangstür öffnen. Dann hätte der Ältere den Kassenbereich nicht passieren müssen.

Dritter Täter versucht mit Einkaufswagen zu fliehen

Noch bevor der Dieb die Geschäftsräume verlassen konnte, wurde er von dem Angestellten angesprochen und in das Büro gebeten. Auf dem Weg ins Büro bemerkte der Mitarbeiter einen dritten Tatverdächtigen. Dieser schob einen prall gefüllten Einkaufswagen in Richtung Straße ohne die Waren bezahlt zu haben. Ein weiterer Mitarbeiter des Supermarktes nahm daraufhin die Verfolgung auf.

Als er den Dieb ansprach, schob dieser den Einkaufswagen auf die Straße und flüchtete zu Fuß in Richtung Pezelstraße. Der Mitarbeiter verfolgte ihn weiter konnte den Täter aber nur kurz festhalten. Im Einkaufswagen befanden sich Lebensmittel im Wert von mehr als zweihundert Euro. Die Ware wurde dem Geschäft zurückgegeben.

Polizei sucht Zeugen

Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 175 cm groß, schlank, schmächtiges Gesicht, osteuropäischer Typ, dunkle, schielende Augen und Bartstoppeln, dunkle, gelockte Haare, bekleidet mit einer hellblauen Jeans und einer dunkelblauen Steppjacke.

Ein später freiwillig durchgeführter Alkoholtest der festgenommenen Männer ergab 2,6 Promille im Blut des Älteren und einem Wert von 0,9 Promille beim Komplizen. Beide Männer sind bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte polizeilich bekannt. Die Ermittlungen gegen das Trio dauern an.

Zeugen werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362 38 88 in Verbindung zu setzen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar