Der Bolzplatz in den Neustadt-Wallanlagen im Hohentor soll noch bis Ende des Jahres gesperrt bleiben. Fotos: Barth Der Bolzplatz in den Neustadt-Wallanlagen im Hohentor soll noch bis Ende des Jahres gesperrt bleiben. Foto: Barth
Hohentor

Bolzplatz bleibt bis Ende des Jahres gesperrt

Von
Auf dem Bolzplatz in den Neustadt-Wallanlagen darf derzeit nicht gekickt werden. Dieser Zustand soll noch bis Ende des Jahres andauern, denn das gesamte Gelände wird saniert.

Freizeit-Kicker stehen in den Wallanlagen zwischen Neustädter Bahnhof und Weser derzeit vor einem verschlossenen Platz. Dort, wo sie sich sonst spaßeshalber fit hielten, darf das Gelände nicht mehr betreten werden.

Der Grund: Erhebliche Mängel am den Platz umgebenden Zaun. „Er weist so gravierende Schäden auf, dass wir den Platz sperren mussten, damit sich niemand verletzt“, erklärt Kerstin Doty, Sprecherin des Umweltbetriebs Bremen (UBB). 

Zaun muss komplett erneuert werden

Der Beirat Neustadt hatte sich in der Vergangenheit dafür eingesetzt und ausgesprochen, den Platz im Zuge der Sanierungsmaßnahmen in dem Gebiet zu erhalten. „Er wird sehr intensiv und gerne genutzt“, sagt Ortsamts­leiterin Annemarie Czichon.

Der UBB ist mit der Umgestaltung des Gebiets neben der Abfahrt der Oldenburger Straße und dem Friesen­werder beauftragt worden. Es ­gehört zum Sanierungs­gebiet Hohentor/AlteNeustadt.

Der Zaun des Platzes weist laut UBB erhebliche Schäden auf und soll komplett erneuert werden.

Der Zaun des Platzes weist laut UBB erhebliche Schäden auf und soll komplett erneuert werden. Foto: Barth

Den Zaun einfach nur zu flicken, sei nicht sinnvoll, so Doty weiter. „Er muss komplett erneuert werden und das machen wir auch“, so die UBB-Sprecherin.

Bauarbeiten beginnen Ende April

Dies werde jedoch erst geschehen, wenn der gesamte Bereich ohnehin für die Bauarbeiten abgesperrt werden müsse – in Kürze, denn für Ende April ist der Beginn der Arbeiten geplant.

„Der Bolzplatz wird erst dann wieder zugänglich und nutzbar sein, wenn der gesamte Bauabschnitt fertig gestellt ist“, so Doty. Dies sei jedoch erst für Ende des Jahres geplant.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar