Bei Tumulten während eines Fußballturnieres in Verden konnten nur wenig Täter festgenommen werden. Foto: pv Der zweite Mann sei derzeitig noch flüchtig, sagt die Polizei. Foto: av
Östliche Vorstadt

Mann schlägt Prostituierter Stein gegen den Kopf

Von
Zwei Männer stritten sich am Freitagmorgen mit einer Sexarbeiterin in der Bremer Helenenstraße. Einer der beiden schlug dann einer Kollegin von ihr mit einem Stein gegen den Kopf.

Wie die Polizei berichtet, sei ein Freier mit der in Anspruch genommenen Dienstleistung nicht einverstanden gewesen – und zettelte einen Streit mit der 31-jährigen Prostituierten an. Nach Aussagen der Frau entwendete der Mann ihr im Anschluss das Handy und schlug die Scheibe ihrer Modellwohnung ein.

Als ihr eine weitere Helenenstraßenbewohnerin zu Hilfe kommen wollte, schlug der Begleiter des Freiers der 20-Jährigen mit einem Stein an den Kopf. Sie erlitt leichte Verletzungen. Der Schläger wurde im Zuge der Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Zweiter Mann flüchtig

Der zweite Täter wird von der Polizei als dunkelhäutig und etwa 170 Zentimeter groß beschrieben. Er soll Rastalocken getragen haben, die bis zum Nacken reichten. Bekleidet war er mit einer grünen Jacke und Jeans. Die Ermittlungen hierzu würden andauern. 

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362 38 88 entgegen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.