Erfolgreiche Fahndung: Polizei stellt vier Tatverdächtige nach Raubüberfall auf Radfahrer. Symbolbild: WR Gegen die fünf Jugendlichen wurde Strafanzeige erstattet. Foto: pv
Findorff

Schüler brechen in Findorffer Schule ein

Von
Fünf Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren sind am Sonntagabend in die Schule an der Gothaer Straße eingebrochen. Das berichtet die Polizei. Die Schüler wurden gestellt und vorläufig festgenommen.

Zeugen hatten der Polizei Einbrecher in der Lehranstalt gemeldet. Die eingetroffenen Beamten stellten eine aufgebrochene Tür fest und sahen kurze Zeit später fünf Personen im Gebäude. Als die Einbrecher die Beamten bemerkten, flüchteten sie aus der Schule, kletterten über Zäune und versteckten sich anschließend auf dem Flachdach einer Hütte auf einem angrenzenden Grundstück. Hierbei wurden sie abermals von einem Zeugen beobachtet, der die Polizisten informierte.

Fünf Mal Strafanzeige

Die fünf Jugendlichen wurden vorläufig festgenommen und zu einem Polizeirevier gebracht. Einer der Tatverdächtigen gab den Einbruch zu. Gemeinsam hatten sie ein Schüsselbund aus einem Wirtschaftsraum der Schule entwendet.

Unter den Tatverdächtigen befinden sich auch Schüler der betroffenen Schule. Gegen alle fünf wurde Strafanzeige erstattet. „Sie wurden nach Ende der polizeilichen Maßnahmen ihren Erziehungsberechtigten übergeben“, so der Pressesprecher der Polizei Bremen, Gundmar Köster. 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.