Achim Burkart (rechts) und Yoeri Havik liegen knapp vor Kenny De Ketele und Theo Reinhardt (links).  Foto: Nordphoto Achim Burkart (rechts) und Yoeri Havik sind am zweiten Sixdays-Tag an Kenny De Ketele und Theo Reinhardt (links) vorbeigezogen.  Foto: Nordphoto
Sixdays 2018

Führungswechsel bei den Bremer Sixdays

Von
Während der erkrankte Top-Favorit Leif Lampater nur zusehen konnte, nutzten andere Teams die Gunst der Stunde, um sich in der zweiten Nacht des Bremer Sechstagerennens in eine gute Ausgangsposition zu bringen.

 Achim Burkart und Yoeri Havik (Team X-Tip/Die Spielemacher) knackten als erstes Paar die 100-Punkte-Marke. Dafür Dank der damit verbundenen Gutschrift von einer Runde übernahmen sie damit die Führung.

Doch der Vorsprung ist knapp. Kenny De Ketele und Theo Reinhardt (Team swb) haben ebenfalls schon 97 Punkte gesammelt und sollten sich also spätestens in der Nacht zum Sonntag ebenfalls eine Bonusrunde verdienen.

Vier Teams eng beieinander

Die Führenden nach der ersten Nacht, Wim Stroetinga und Robbe Ghys (Team Der Installatör), liegen nach dem zweiten Rennabend auf Platz drei. Ebenfalls mit einer Runde Rückstand sind Christian Grasmann und Jesper Mørkøv (Team ÖVB) in Lauerstellung. „Die vier Teams liegen eng beieinander, hier ist noch nichts entschieden“, sagt der Sportliche Leiter Erik Weispfennig.

Auch das Team Schulenburg mit Leigh Howard und  Morgan Kneisky ist mit zwei Runden Rückstand und 88 Punkten ebenfalls noch in Schlagdistanz.

Zwangspause für Lampater

Etwas abgeschlagen mit fünf Runden Rückstand sind dagegen die favorisierten Leif Lampater und De Pauw Moreno vom Team Adler Solar. Grund: Lampater musste aufgrund eines Magen-Darm-Infektes neutralisiert werden. Da auch Lucas Liß am Freitag verletzungsbedingt nicht in den Sattel steigen konnte, fuhr De Pauw mit dessen Partner Tristan Marguet als Team Adler Solar. Man darf gespannt sein, ob die Favoriten das aufholen können, sollte Lampater heute wieder einsteigen können.

 

(Visited 1 times, 1 visits today)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar