Die Polizei sucht Zeugen. Einer der Räuber soll auffällig viele Muttermale im Gesicht gehabt haben. Foto: av
Vahr

Überfall auf Supermarkt: Kassierer ohrfeigt Räuber

Von
Zusätzlich zu der geplünderten Kasse, gab es noch etwas auf die Ohren mit: Nachdem zwei Männer einen 18-jährigen Angestellten eines Supermarkts in der Vahr am Mittwochabend überfielen, ohrfeigte er einen der Räuber.

Mittwochabend, 20.40 Uhr, in einem Supermarkt an der August-Bebel-Allee: Zwei Junge Männer geben sich als Kunden aus, geben vor, einen Artikel kaufen zu wollen. Plötzlich greift einer der beiden in die Kasse, schubst den Kassierer weg und schlägt ihm ins Gesicht. 

Doch so einfach machte es der 18-jährige Mitarbeiter dem Prügel-Räuber nicht: er verpasste ihm eine Ohrfeige. Anschließend griff der Täter nach mehreren Geldscheinen und flüchtete mit seinem Komplizen in Richtung Wilhelm-Liebknecht-Straße.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls und fragt: “Wer hat Mittwochabend gegen 20.40 Uhr in der August-Bebel-Allee verdächtige Beobachtungen gemacht?”

Die Räuber wurden als groß, etwa 16 bis 25 Jahre alt, der eine mit kurzen, schwarzen Haaren, der andere mit Locken beschrieben. Einer der Täter hatte auffällig viele Muttermale im Gesicht. Er trug während des Raubüberfalls einen dunklen Kapuzenpullover.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 362 38 88 entgegen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.