So wird Pfingsten in der Hansestadt gefeiert -
Nur ein Tipp von vielen: Bloß raus an die frische Luft und die Frühlingsblumen an der Wallmühle genießen. Foto: Barth Ein lohnendes Ausflugsziel: die Mühle am Wall. An Pfingstmontag lässt sie sich kostenlos besichtigen, denn es ist auch Mühlentag. Foto: Schlie
Feiertage

So wird Pfingsten in der Hansestadt gefeiert

Von
Ein langes Wochenende steht an, denn es ist Pfingsten. Wir haben Veranstaltungen, Events und Programme zusammengestellt, mit denen sich die freien Tage in Bremen gut verbringen lassen. Ein Überblick.

Pfingstzeit ist vor allem eines: frei. Für die beiden Feiertage ist Sonnenschein vorausgesagt. Eine gute Möglichkeit, die Zeit draußen zu verbringen. Von Natur über Party bis Kultur – in Bremen sind die Möglichkeiten dafür zahlreich.

Wer ins Grüne möchte, sollte sich den Rododendronpark am Deliusweg 40 anschauen – dort blühen noch bis Juni mehr als 3.250 Varianten des Gewächses. Geöffnet ist die Anlage immer von 7 Uhr morgens bis Sonnenuntergang.

Der Eintritt ist frei. Im Park befindet sich auch die Botanika. Von 10 bis 18 Uhr lassen sich dort allerlei exotische Pflanzen und Tiere bestaunen (Eintritt Erwachsene 10 Euro, Kinder vier bis 17 Jahre 5 Euro).

Theater und Konzert

Tierisch wird es am Pfingstsonntag auf dem Domshof. Dort finden sich von 12 bis 12.30 Uhr Oskar, Benno, Winnfried und Lorenzo zusammen – besser bekannt als die Bremer Stadtmusikanten. Das familienfreundliche Theaterstück ist kostenlos.

Wem das musikalisch nicht genügt, kann sich in das Haus am Walde, am Kuhgrabenweg 2, begeben. Astrid North, ehemalige Sängerin der Band Cultured Pearls, gibt ein kostenloses Konzert. Los geht es um 19 Uhr.

Mühlentag und Open-Air-Festival

An Pfingsten wird nicht nur der Entsendung des Heiligen Geistes gedacht – es ist auch Deutscher Mühlentag. In Bremen wird dies vornehmlich an der Mühle am Wall, Am Wall 212, und an der Ober­neulander Mühle am Mühlenweg 34 gefeiert. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr werden an Pfingstmontag laufend Führungen angeboten – gratis. Zudem gibt es auch Kaffee und Kuchen.

Wer es etwas härter zu Pfingsten möchte, dem sei das Oldenbora am 20. Mai ans Herz gelegt. Das eintägige Open-Air-Festival in Rastede bietet Freunden elektronischer Tanzmusik, von Palmen und karibischem Feeling, den perfekten Anlaufpunkt im Beach­club Nethen. Tickets gibt es ab 47,99 Euro.

Partys und Gottesdienste

Partys lassen sich aber auch in Bremen finden. Diverse Clubs bieten an Pfingstsonntag ein Feier-Programm, etwa im Modernes: Dort wird ab 23 Uhr zur 36. Pink Party geladen (Eintritt: 9,60 Euro).

Pfingsten, das ist natürlich auch christlich: Pastorin Gesche Gröttup predigt ab 9 Uhr in der Liebfrauenkirche. Im Anschluss folgt ein Kindergottesdienst ab 10.30 Uhr. Mehrere Bremer Gemeinden laden an Pfingstmontag zu Gospelmusik, Würstchen und Getränken ein. Wo? Am Fockemuseum ab 10.30 Uhr.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar