Für Schwung und ein buntes Programm in den Sommerferien sorgt der Kreissportbund mit seinen Aktionen. Foto: Harm Für Schwung und ein buntes Programm in den Sommerferien sorgt der Kreissportbund mit seinen Aktionen. Foto: Harm
Kreissportbund

Karate und Kanutour: Ferienprogramm in Bremen-Nord

Von
Da kann keine Langeweile aufkommen: Der Kreissportbund Bremen-Nord hat ein Ferienprogramm mit mehr als 300 Veranstaltungen zusammengestellt. Neben Fußball und Handball werden auch Rundflüge und Ruderkurse angeboten.

So ein Dickes gab es beim Kreissportbund Bremen-Nord (KSB) noch nie. Gemeint ist das aktuelle Heft mit den Aktionen des Sommerferienprogramms. 331 Veranstaltungen auf 80 Seiten umfasst das kleine Büchlein in diesem Jahr – sonst waren es 60 Seiten. Das Sommerferienprogramm ist immer beliebter geworden – sowohl bei den Vereinen, die Veranstaltungen anbieten, als auch bei den Kindern.

Von den 30 Vereinen und Organisationen sind einige in diesem Jahr erstmals dabei, unter anderem die Mineralien- und Fossilienfreunde, die Naturfreunde und das Doku Blumenthal. Erstmals wird es ein Fußball-Camp geben.

Der Luftsportclub bietet zudem Rundflüge an, der Ruderverein Anfängerkurse und mit dem Modelleisenbahnfreunden können die jungen Teilnehmer eine eigene Landschaft im Miniaturformat kreieren. Auch die Ökologiestation, die Stadtbibliothek Vegesack, die Polizei und mehrere Kirchengemeinden haben Veranstaltungen organisiert.

Aktionen laufen bis Ende September

Natürlich sind auch wieder die Klassiker dabei: Mit Handball, Fußball, Tischtennis, Turnen und Co. ist für eine ordentliche Portion sportliche Betätigung gesorgt. „Das ist ja auch unser Ziel“, sagt Nicole Koch vom Kreissportbund, „Wir wollen Kinder dazu animieren, sich zu bewegen und mal vom Sofa hochzukommen. Wenn sie dann noch dabei bleiben und vielleicht sogar in einen Verein eintreten, freut uns das umso mehr.“

Auch wenn auf dem Heft „Sommerferienprogramm“ steht, gehen die Aktionen über die freie Zeit hinaus. Bis Ende September werden Aktionen angeboten

Auch in diesem Jahr ist wieder der Spieletreff auf der Wiese Fährer Flur geöffnet. Immer dienstags und donnerstags von 15 bis 17 Uhr können Kinder zwischen drei und zwölf Jahren auf dem Gelände hinter der Ludwig-Jahn-Halle toben. In dieser Zeit ist der Gerätecontainer geöffnet und die verschiedenen Spielgeräte, wie Hula-Hoop-Reifen und Hüpfbälle, können unter Aufsicht von Übungsleitern ausprobiert werden. Los geht es am kommenden Donnerstag, 21. Juni.

Anmeldungen sind ab sofort möglich

Einen besonderen Dank sprach der KSB den Sponsoren aus: Dank Unterstützung der Ortsämter Burglesum, Vegesack und Blumenthal sowie des Sportamts kann das Programm finanziert werden. Unterstützung kommt zudem von der Gewoba und von einer Krankenkasse.

2.000 Exemplare des Ferienprogramms sind gedruckt worden und liegen an zahlreichen Stellen im Bremer Norden aus. Darüber hinaus ist das Programm unter ksb-bremen-nord.de/ferienprogramm im Internet abrufbar. Die Anmeldungen erfolgen direkt bei den Anbietern und sind ab sofort möglich.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...