Zahlreiche Besucher folgen jedes Jahr der Musik und kommen zum "Sommer in Lesmona". Archivbild: Meister Zahlreiche Besucher folgen jedes Jahr der Musik und kommen zum "Sommer in Lesmona". Archivbild: Meister
Musikfest

Sommer in Lesmona steht vor der Tür

Von
Für Freunde klassischer Musik und Fans von Konzerten unter freiem Himmel steht ein besonderes Ereignis bevor: Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ist für den „Sommer in Lesmona" in Knoops Park zu Gast.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen wird gemeinsam mit weiteren Musikern vom 17. bis 19. August in Lesum auftreten. Schon seit vielen Jahren gastieren die Künstler im grünen Ambiente des Knoops Park und präsentieren klassische Musik. 

Iiro Rantala tritt am Freitagabend mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen auf. Foto: ACT-GregorHohenberg

Iiro Rantala tritt am Freitagabend mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen auf. Foto: ACT-GregorHohenberg

Der klassisch ausgebildete Klaviervirtuose Iiro Rantala ist in seiner finnischen Heimat ein Superstar und gilt in der internationalen Jazzszene als Ausnahmekünstler. Er wird das Klassik-Open Air gemeinsam mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen am Freitag eröffnen. Rantala tritt ab 21 Uhr mit Kompositionen beispielsweise von Mozart, Mendelssohn, Gershwin und Bernstein auf.

Musik, Literatur und Film

Der Samstagnachmittag beginnt um 16 Uhr bei einer literarischen Lesung und ausgesuchter Kammermusik der „Tee in Lesmona“. Die Deutsche Kammerphilharmonie begrüßt dazu die Film- und Fernseh-Schauspielerin Gesine Cukrowski, die aus internationalen Bestsellern liest.

Abends folgt ab 20.30 Uhr das „Große Orchesterkonzert“. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen steht mit dem schweizerischen Klezmer-Quintett Kolsimcha auf der Bühne. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Strauß, Smetana sowie Schumann.

Das Dirigat für die „Bremer Freitagnacht“ und das „Große Orchesterkonzert“ übernimmt übrigens Jonathan Bloxham. Der junge Brite ist Assistant Conductor des City of Birmingham Symphony Orchestra und gibt sein Debut mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.

Familienkonzert am Sonntagnachmittag

Beendet wird der zweite Festivaltag traditionell mit dem Open-Air-Kino. Ab etwa 22.30 Uhr ist Katja Riemann in der Hauptrolle der Verfilmung „Sommer in Lesmona“ zu erleben. Am Sonntag steht ab 11 Uhr bei dem Blechbläserkonzert, dem kulinarischen Picknick-Wettbewerb sowie vielfältigen Aktivitäten und Musik-Workshops für den Nachwuchs die Familien im Vordergrund.

Mit dem Familienkonzert um 16 Uhr, bei dem das „Zukunftslabor-Mitmach-Orchester“ gemeinsam mit den Profis und den Workshop-Teilnehmern auf der Bühne musiziert, klingt das Festival am Sonntag aus. Zur Aufführung kommt Janoschs „Oh, wie schön ist Panama!“ in einer Komposition von Franz-David Baumann.

Zusätzliche Bus-Haltestellen und -Shuttles

Wie schon in den vergangenen Jahren richtet die Bremer Straßenbahn AG für Besucher Sonderhaltestellen ein. Die Linien 94 und 95 halten zusätzlich an der Kreuzung Auf dem Hohen Ufer und Raschenkamps Weg in beiden Richtungen. Zudem wird ein Shuttle-Service angeboten, der ebenfalls an der Sonderhaltestelle in beiden Richtungen hält. 

Ein zusätzlicher Bus-Shuttle im Anschluss an die Spätveranstaltung am Freitag und Sonnabend (gegen 00.45 Uhr) ermöglicht den Besuchern die Rückfahrt zum Hauptbahnhof Bremen.

Tickets für „Sommer in Lesmona“ sind zum Beispiel unter eventim.de oder über die Homepage der Kammerphilharmonie erhältlich. Alle Informationen zu den Busfahrplänen gibt es im Internet unter bsag.de

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...