In Woltmershausen wurde eine Sniorin Opfer eines Trickbetrugs. Foto: WR
Woltmershausen

Falscher Polizist erbeutet Schmuck und Bargeld

Von
Ein Mann, der sich am Telefon als Polizist ausgab, brachte am Dienstagabend eine 92-jährige Frau in Woltmershausen dazu, Bargeld und Schmuck vor ihre Tür zu legen. Im Anschluss flüchtete er mit der wertvollen Beute.

Die Rentnerin erhielt gegen 21.15 Uhr einen Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten. Dieser erzählte ihr, dass geplant sei, den Supermarkt in ihrer Nähe zu überfallen und auch sie ausgeraubt werden solle. Er forderte die Dame auf, ihre Wertsachen in einem Beutel vor ihrem Haus zu verstecken.

Tochter alarmierte die Polizei

Die 92-Jährige platzierte die Wertgegenstände daraufhin in der Nähe der Müllcontainer ihres Hauses. Daraufhin rief sie ihre Tochter an, die sofort die Polizei verständigte. Die Einsatzkräfte fanden den Beutel jedoch nicht mehr vor.

Zeugen gesucht

Die Polizei bittet um Hinweise: Wer am späten Abend des 11. Septembers Beobachtungen in der Ahlhorner Straße gemacht hat, die in Zusammenhang mit einem weißen Jutebeutel stehen, möge sich bitte jederzeit an den Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter der Telefonnummer 0421 362 38 88 wenden.

Die Ermittlungen zu dem Tatverdächtigen dauern an.

Polizei warnt vor Trickbetrug

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor Trickbetrug: Die Polizei ruft Sie niemals unter dem Polizeinotruf 110 an. Geben Sie keine Auskünfte zu Ihren persönlichen und finanziellen Verhältnissen. Die Polizei fordert Sie nie zur Herausgabe von Bargeld oder Wertgegenständen auf. Beenden Sie in diesem Fall sofort das Gespräch und rufen selbst die Polizei über den Notruf 110 an.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.