Die Nordwestbahn unterwegs, hier im Bahnhof Oldenburg. Foto: hirohabibi Obwohl der Zugführer bremste, wurde das Auto voll erfasst. Foto: hirohabib
Vegesack

Auto von Zug erfasst: Mann leicht verletzt

Von
Obwohl die Bahnschranke unten war, fuhr ein Mann mit seinem Auto um kurz nach Mitternacht über den Bahnübergang an der Fährer Straße. Dann erfasste ihn einen Zug. Der Fahrer war betrunken und wurde leicht verletzt.

Nachdem der Zug vom Bahnhof Aumund losfuhr, sah der Zugführer ein Auto über den technisch gesicherten Bahnübergang fahren. Doch obwohl er eine Schnellbremsung einlegte, konnte die Kollision nicht mehr verhindert werden. Die Nordwestbahn war auf dem Weg von Bremen-Vegesack nach Bremen-Farge.

Die Polizisten stellten fest, dass der Autofahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand und zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Er musste mit Verletzungen im Bereich des Oberkörpers in ein Krankenhaus verbracht werden. Sein Wagen erlitt bei der Zusammenstoß Totalschaden. Der Zug konnte nach dem Vorfall noch weiterfahren.

„Die genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt“, sagte ein Polizeisprecher. Der Zugführer sowie die Fahrgäste seien nicht verletzt worden. Der Bahnverkehr war für die Dauer der polizeilichen Maßnahmen eingestellt. „Aufgrund der Uhrzeit kam es nur zu geringen Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs“, so der Sprecher.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.