Lust auf Meer – 2019 werden viele Deutsche Urlaub auf dem Wasser machen. Foto: Gößler Lust auf Meer – 2019 werden viele Deutsche Urlaub auf dem Wasser machen. Foto: Gößler
Urlaub Freizeit

Jetzt Urlaubspläne für 2019 schmieden

Von
Ein Blick aus dem Fenster reicht und die Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer erwacht. Badeurlaub, Kreuzfahrt - wo geht die Reise 2019 hin? Der WESER REPORT hat ein paar Tipps zusammengestellt.

Die Zeit zwischen den Jahren nutzen viele Buten- und Binnenbremer dazu, um Reisepläne für das kommende Jahr zu schmieden. Es wird in den neuen Katalogen der Reiseveranstalter geblättert und darüber diskutiert, ob der Urlaub Richtung Mittelmeer oder Nord- und Ostsee gehen soll.

Neue Ziele im Mittelmeer

Touristen, die von Bremen aus in die Sonne starten wollen, haben im kommenden Sommer mehr Auswahl. Neben Klassikern wie Mallorca, Kanaren, Kreta, Rhodos oder Türkische Riviera sind gleich vier weitere Mittelmeerziele hinzugekommen, die von Germania angeflogen werden.

Mit dabei ist Ibiza, das lange nicht mehr eine reine Partyinsel ist. Schon lange haben auch Familien die kleine Schwester von Mallorca als Ziel für sich entdeckt. Von Ibiza aus kann man zudem mit der Fähre nach Formentera übersetzen, das wegen seiner Strände auch die Karibik des Mittelmeers genannt wird.

Paare und Familien mit Kindern treffen mit Korsika eine gute Wahl. Die französische Großinsel lockt mit schönen Stränden, pittoresken Bergdörfern und einem malerischen Hinterland, das zum Wandern einlädt.

Eine schöne Altstadt mit vielen urigen Cafés und Restaurants sorgt im kroatischen Zadar für Kurzweil. Aber auch der Badespaß in der Adria kommt nicht zu kurz. Die fünftgrößte Stadt Kroatiens Geschichte besticht mit den archäologischen Schätzen aus ihrer über 3.000- jährigen Geschichte: von der Antike bis hin zur Renaissance.

Zypern lockt Badeurlauber und Wanderer

Vierte im Bunde ist die zypriotische Hafenstadt Larnaka. Die drittgrößte Mittelmeerinsel bietet Urlaub für jeden Geschmack. Sonnenanbeter finden auf dem Eiland der Göttin Aphrodite zahlreiche Strände. Kulturinteressierte kommen genauso auf ihre Kosten wie Wanderer und Radler.

Kein gängiges, aber ein nicht minder interessantes Städteziel ist Kiew. Die Drei-Millionen-Metropole am Dnepr, die genau wie Rom auf sieben Hügeln erbaut wurde, glänzt mit ihren prachtvollen Kirchen, den vielen Museen, der Flaniermeile Kreschatik, an der sich unzählige Geschäfte, Cafés und Restaurants aneinanderreihen und den schönen Parkanlagen.

Mehr Auswahl an Reisezielen bieten zum Sommer 2019 auch viele Veranstalter. So hat Thomas Cook etwa die „kleinen griechischen Inseln“ Skiathos, Skopelos und Thassos im Programm. DER-Touristik wiederum erweitert ihr Albanien-Angebot.

Quer durch die Bank lässt sich beobachten, dass Veranstalter auch 2019 auf konzerneigene Häuser setzen. Insgesamt stehen beispielsweise Urlaubern beim größten deutschen Veranstalter 41 neue Hotels von Marken wie Tui Sensimar, Tui Magic Life, Riu oder Tui Family Life zur Auswahl. So eröffnet Riu zum Sommer etwa auf der Privatinsel Maafushi das neu erbaute Riu Atoll mit Overwater Junior Suiten und auf der Nachbarinsel Kedhigandu entsteht derzeit das erste Riu Palace Hotel der Malediven.

Thomas Cook hat die Eröffnung von 20 neuen Häusern der konzerneigenen Marken angekündigt, darunter das Casa Cook Chania auf Kreta, ein Casa Cook auf Ibiza sowie neue Cook’s Clubs an der Playa de Palma auf Mallorca und am Sonnenstrand Bulgariens.

Kreuzfahrten hoch im Kurs

Weiterhin angesagt ist Urlaub auf dem Wasser: Ob Kreuzfahrten in den märchenhaften Orient oder zu den Inseln des ewigen Frühlings, Schiffstouren durch das westliche sowie östliche Mittelmeer oder in den hohen Norden beziehungsweise ins Baltikum – weit über zwei Millionen Deutsche verbringen die schönste Zeit des Jahres auf dem Meer – und ein Ende der Nachfrage ist nicht in Sicht.

Dementsprechend reagieren auch die Reedereien, die jedes Jahr neue Schiffe vom Stapel lassen. Auch 2019 gibt es eine Neubauflut. Den Anfang machte vor kurzem Aida Cruises mit der Indienststellung der „Aida Nova“, die mit emissionsarmem Flüssiggas betrieben werden kann und das laut Reederei wohl derzeit umweltfreundlichste Kreuzfahrtschiff auf dem Markt ist.

Tui Cruises hat für den 3. Februar 2019 die neue „Mein Schiff 2“ angekündigt. Die Taufreise des Neubaus startet in Bremerhaven.

Mit der „Hanseatic Nature“ und der „Hanseatic Inspiration“ hat Hapag-Lloyd Cruises gleich zwei Expeditionsschiffe angekündigt, die künftig sowohl im Polargebiet als auch auf dem Amazonas kreuzen werden. Auch die Italiener legen nach: Mit der „MSC Bellissima“ und der „MSC Grandiosa“ erweitert MSC Kreuzfahrten 2019 seine Flotte.

Kreuzfahrtfreunde können sich zudem auf die „Costa Smeralda“ freuen. Das neue Flaggschiff der Reederei Costa verfügt über mehr als 2.600 Kabinen und wird zunächst im westlichen Mittelmeer kreuzen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.