In Problemgebieten wie dem Bahnhofsumfeld wurden zuletzt weniger unbegleitete Minderjährige festgestellt. Symbolfoto: av Der Vorfall ereignete sich am frühen Mittwochmorgen im Bremer Hauptbahnhof. Symbolfoto: av
Hauptbahnhof

Mann droht Bahn-Mitarbeitern

Von
Wegen eines Hausverbots hat ein 46-jähriger Mann zwei Sicherheitsmitarbeiter der Bahn im Bremer Hauptbahnhof mit einer Schere und einer Glasflasche bedroht. Bundespolizisten nahmen den Deutschen fest.

Wie die Bundespolizei berichtet, hatte sich der obdachlose Mann zuvor direkt im Haupteingang des Hauptbahnhofs hingelegt und ihn versperrt. Als er aufgefordert wurde, den Weg freizumachen, drohte er damit, die Sicherheitsmitarbeiter „umzubringen“. Diese entwaffneten den 46-Jährigen und hielten ihn am Boden.

Hinzugeeilte Bundespolizisten stellten die gefährlichen Gegenstände sicher.

Gegen den Mann wird wegen gefährlicher Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Bedrohung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Zudem lagen Aufenthaltsermittlungen der Staatsanwaltschaft Aurich gegen ihn vor – ebenfalls wegen Hausfriedensbruch, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.