Laut Polizei wurde augenscheinlich niemand verletzt. Symbolfoto: av
Mitte

Verdächtiger Brief löst Großeinsatz am Gericht aus

Von
Polizei und Feuerwehr rückten Freitagmorgen zum Gerichtsgebäude an der Ostertorstraße an: Ein Brief mit einem verdächtigen weißen Pulver war dort eingegangen. Experten stellten fest, dass die Substanz ungefährlich ist.

Im Amtsgericht hatten Mitarbeiter der Poststelle einen Brief geöffnet und dabei das verdächtige Pulver bemerkt. Das berichtet die Polizei. Spezialisten untersuchten anschließend das Pulver und stellten fest, dass es sich um keine gefährliche Substanz handelt.

Der Brief soll nun kriminaltechnisch untersucht werden. Verletzt wurde laut Polizei augenscheinlich niemand.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhen von Straftaten.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.