Jede einzelne der Lang- und Kurzwaffen muss einzeln überprüft werden. Foto: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Ritterhude

Polizei findet rund 1.000 Waffen bei Durchsuchung

Von
Polizisten haben bei einer Wohnungsdurchsuchung in Ritterhude etwa 1.000 Waffen und mehreren 10.000 Schuss Munition gefunden. Einen extremistischen Hintergrund schließt die Polizei nach derzeitiger Kenntnis aus.

Mehrere Einsatzkräfte der Polizei haben am Mittwochmorgen die Wohnung eines 44-jährigen Mannes in Ritterhude durchsucht. Grund für Maßnahme war ein Strafverfahren der Staatsanwaltschaft Kiel wegen Unterschlagung von Waffen.

Die Polizisten fanden etwa 1.000 Schusswaffen und mehreren 10.000 Schuss Munition. Die Beamten stellten das Arsenal sicher und transportierten die Lang- und Kurzwaffen über mehrere Stunden ab. In der nächsten Woche werden sie alle einzeln überprüft.

Kein extremistischer Hintergrund

Da der Mann laut Polizei beruflichen Umgang mit Waffen hatte, wird nun geprüft, ob er rechtmäßig in ihren Besitz gelangen konnte. Einen extremistischen Hintergrund schließt die Polizei zum derzeitigen Zeitpunkt aus.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.