Symbolfoto: Polizeiwagen Mehrere Betrüger machten am Donnerstag in Horn-Lehe, Schwachhausen und Osterholz das Eingreifen der Polizei erforderlich. Symbolfoto: WR
Horn-Lehe

Falsche Wasserwerker und andere Tricks

Von
Im Bremer Osten kommt es vermehrt zu Trickdiebstählen. Die Polizei warnt vor weiteren Taten.

In Horn-Lehe und Schwachhausen gab sich ein Unbekannter als Wasserwerker aus. Unter dem Vorwand, es sei zu einem Wasserrohrbruch gekommen, gelangte er in die Wohnungen älterer Menschen. Nachdem der angebliche Handwerker die Wohnungen wieder verlassen hatte, fehlte Schmuck wie Goldringe oder Armbanduhren.

Der Trickdieb wird als korpulent und ca. 1,70 Meter großer Mann mit schwarzen Haaren beschrieben. Er trug zur Tatzeit einen hellen Arbeitsanzug und Arbeitshandschuhe. Der Täter war mit einem Komplizen unterwegs, der ebenfalls als dicklich und mit wenigen Haaren beschrieben wurde.

Angeblich Drache auf dem Hausdach

In einem anderen Fall klingelte ein unbekannter Mann an der Haustür  einer Seniorin in Osterholz. Er erklärte, angeblich sei sein Flugdrache auf ihrem Hausdach gelandet. Die Frau ließ den Mann daraufhin in die Wohnung, wo er unbemerkt ihre Geldbörse entwendete.

Anschließend machte der Dieb sich aus dem Staub. Er wird als rund 35 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank mit dunklen Haaren beschrieben. Zur Tatzeit war er dunkel gekleidet.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei fragt: Wem sind die Kriminellen im Bremer Osten aufgefallen? Haben die Täter eventuell noch an weiteren Türen geklingelt? Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362 – 38 88 erbeten.

Tipps der Polizei: Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Lassen Sie sich einen Ausweis zeigen und bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

Misstrauen gegenüber Unbekannten

Seien Sie immer misstrauisch, wenn unbekannte Personen bei Ihnen anrufen oder vor der Tür stehen. Melden Sie sich unter der Notrufnummer 110, sobald ihnen etwas verdächtig vorkommt. Seriöse Firmen haben Verständnis dafür, wenn Sie sich telefonisch nach der Echtheit der Mitarbeiter erkundigen.

Mehr Hinweise und Ansprechpartner gibt es beim Präventionszentrum der Polizei Bremen, Am Wall 195. Telefon: (0421) 362 – 190 03.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

1 Antwort

  1. Gunnar-Eric Randt sagt:

    Hahaha. Ein Flugdrache auf dem Dach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.