Colossos – Europas höchste und schnellste Holzachterbahn Foto: Heide Park Resort Colossos – Europas höchste und schnellste Holzachterbahn Foto: Heide Park Resort
Sommerferien

42 Tage lang Freizeitspaß

Von
Tipps für eine abwechslungsreiche Auszeit: So kommt während der Bremer Sommerferien keine Langeweile auf.

Es ist so weit: sechs Wochen Schulferien. Kleine und große Kinder können sich nicht nur auf 42 Tage Sommerferien freuen, sondern auch auf jede Menge Freizeitspaß.

In Bremen und umzu kann in der schulfreien Zeit viel unternommen werden, sei es mit der Clique, mit der Familie oder auch mal mit den Großeltern.

Eineinhalb Monate Freizeit – Gelegenheit für eine ausgiebige Family-Fahrradtour mit anschließendem Picknick inklusive Weserblick. Oder für den Besuch eines der Ausflugslokale in Stadt und Land. Sei es für ein Mittagessen, um Kraft für die nächste Etappe der „Ausfahrt auf zwei Reifen“ zu sammeln oder nachmittags, zu Kaffee und Kuchen, als süßer Belohnung für die zurückgelegten Kilometer. Abends könnte der Erlebnistag mit einem tollen Essen beim Lieblingsgastronomen ausklingen.

Schwarzlicht-Minigolf und Topartisten

Alle, die die Sommerferien auf Balkonien verbringen, aber auch Urlaubsrückkehrer, können in unserer Stadt jede Menge erleben. Etwa bei einem Besuch des Universums oder der Botanika.

Kleine und große Besucher können zudem in die Unterhaltungswelt Überseestadt in Bremen-Walle eintauchen und beispielsweise indoor Schwarzlicht-Minigolf spielen, einen Jahrmarktspieleparcours absolvieren und in Tiny Häuschen oder im Hafentraum-Retrocamper übernachten.

Ein Ferien-Special für alle Familien hat das GOP für die schulfreie Zeit aufgelegt: Mit „Kids für Nix“ hat je ein Kind bis einschließlich 14 Jahre in Begleitung eines regulär zahlenden Erwachsenen freien Eintritt in die Show „Simply the best“.

Die neue Varieté-Show besticht durch ein hochkarätiges Ensemble aus internationalen Topartisten. Ein Highlight ist der Visual Comedian Herr Niels mit seiner unübertroffenen Mimik und seiner „knochenlos“ anmutenden Körperlichkeit.

Von Nervenkitzel bis Goldrausch

Aber auch die Freizeitparks der Region locken in diesem Sommer mit beliebten und neuen Attraktionen: Im Serengeti-Park in Hodenhagen erwartet die Besucher, neben all den tierischen Begegnungen, mit dem Safari-Blitz die größte mobile Indoor-Achterbahn der Welt. Ein großes Comeback meldet der Heide-Park aus Soltau: Der Colossos sorgt wieder für Nervenkitzel pur.

Europas höchste und schnellste Holzachterbahn nimmt alle Mutigen ab zwölf Jahren mit zu einem einzigartigen Fahrerlebniss: Auf einer Strecke von knapp 1,5 Kilometern werden in einer Fahrzeit von etwa 2,5 Minuten Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern erreicht.

Der Jaderpark wiederum ist im Goldrausch: Besucher können sich in der aktuellen Saison auf die neue Attraktion Grizzly Adventure freuen.

Als Alternative zur Nordsee findet man bei heißen Temperaturen auch am Dümmer See die nötige Erfrischung. Den Tag am Wasser können Familien mit einem Besuch im Dümmer-Museum in Lembruch kombinieren.

Dort erfahren kleine und große Besucher alles Wissenswerte über den See, seine Natur, die Landschaft und die Kultur. Zudem finden dort den ganzen Sommer über Aktionssonntage mit verschiedenen Themenschwerpunkten statt.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

1 Antwort

  1. Gunnar-Eric Randt sagt:

    Bildungsunwesen hat einen Namen: Bremen.

    Noch immer ist die Ferienschule mit Nachhilfeangeboten zur Vermeidung von Letztplatzierungen nach Pisa- und Igluvergleichen nicht im Angebot der roten Bildungsbehörde. Stattdessen stehen Linke Lehrer von der GEW zur Wahl, die egoistisch mit dem Satz penetrieren: „Ich will in die Bürgerschaft.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.