Mehrere Schüler demonstrierten auf dem Marktplatz für mehr Klimaschutz. Nachts mussten sie ihre Mahnwache beenden. Symbolfoto: WR
Mitte

Polizei beendet Mahnwache von Schülern

Von
Die Schüler wollten für mehr Umweltschutz demonstrieren - ihre Mahnwache ist in der Nacht aufgelöst worden.

Sie wollen zeigen, dass sie sich auch in den Ferien für mehr Umweltschutz engagieren: Mehrere Schüler haben gestern auf dem Marktplatz demonstriert und Transparente bemalt. Neun Mädchen und Jungen zwischen 13 und 18 Jahren hatten sich zudem Schlafsäcke mitgenommen und wollten in der Nacht eine Mahnwache vor der Bürgerschaft abhalten.

Die Polizei kontrollierte die Versammlung kurz nach Mitternacht und stellte fest, dass diese weder beim Ordnungsamt angemeldet war noch einen Verantwortlichen benannt hatte. Darüber hinaus befanden sich Kinder bei der Mahnwache.

Die Einsatzleitung beendete daher die Versammlung. Die Jugendlichen nahmen die Banner ab und verließen laut Polizei nach Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten den Marktplatz.

Polizeipräsident besucht Versammlung der Schüler

Polizeipräsident Lutz Müller teilte am Dienstagmorgen mit: „Der Einsatz wurde von uns nachbereitet und wir bedauern es, dass die Versammlung abgebrochen wurde. Das hätte in diesem Fall aufgrund eines Ermessenspielraumes nicht sein müssen.“

Für heute und die nächsten Tage sind die Versammlungen laut Ordnungsamt bereits angemeldet. Polizeipräsident Lutz Müller möchte die Schüler heute Vormittag besuchen und mit den ihnen sprechen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

2 Antworten

  1. Gunnar-Eric Randt sagt:

    Singles sind erschüttert

    Alleinstehende Bremer, als Steuerzahle der ersten Klasse, fordern die Einführung des Elternführerscheins. Wer den nicht hat, bekommt auch keine Leistungen aus dem Sozialtransfer.

    Merke: Schlecht ausgebildete, weil Schule schwänzende und unerzogene Kinder und Jugendliche können als Erwachsene zu eben so einer Gefahr für die Gesellschaft werden, wie der Hund, der einer Gefährderrasse angehört, dessen Halter keinen Hundeführerschein gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.