Die Polizei prüft einen politisch motivierten Hintergrund. Symbolbild: WR
Walle

Angriff auf Parteibüro der Bremer AfD

Von
Unbekannte warfen Sonntagabend Pflastersteine gegen das Parteibüro der AfD in Bremen-Walle.

Eine Anwohnerin konnte gegen 23 Uhr fünf bis sieben Personen an der Helgolander Straße in Bremen-Walle beobachten, die Steine gegen das AfD-Büro warfen. Dabei wurde ein Fenster leicht beschädigt. Anschließend flüchtete die Tätergruppe unerkannt.

Hinweise an die Polizei

Die Polizei prüft einen politisch motivierten Hintergrund.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421/362 38 88 entgegen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

2 Antworten

  1. Gunnar-Eric Randt sagt:

    Unter R-G-R gibt es doch immer ein Welcome in Bremen und ein weiter so.

    Haben da etwa Rote, die womöglich dem linken Untersumpf zuzurechnen sind, die Niederlassung der Rechtspopulisten mit Steinen beworfen? Darüber brauchen sich Frank Magnitz und Konsorten seit heute keinen Kopf mehr zu zerbrechen. Die Grünen sahen jedenfalls schwarz als Textur, als sie am Samstag die Schriftzüge lasen, die an ihrer Geschäftsstelle standen.

    Die Frage an den Innensenator kann da nur lauten: Steht schon der Termin für die nächste Straßenschlacht, beispielsweise zwischen Ultras und Hooligans? Butenbremer sind jedenfalls gespannt darauf, wann und wie sich das nächste Aufeinandertreffen, auch anderer größerer Gruppen von politischen Gegnern aus den Lagern der gewaltbereiten Extremistenszenen rechts und links der Mitte, auf den Straßen Bremens gestaltet.

  2. Tino sagt:

    Wie es in den wald reinschallt… So schallt es wieder raus. Ein Glück für die afd das es nur steine waren.
    Sie werden bestimmt noch mehr Glück brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.