Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. Symbolbild: WR
Aumund-Hammersbeck

Tankstellenräuber entschuldigt sich

Von
Ein  Räuber überfiel am Samstagabend in Bremen-Nord eine Tankstelle und entschuldigte sich anschließend.

Der Mann betrat am 21. September gegen 19.25 Uhr  eine Tankstelle an der Borchshöher Straße. Er bedrohte eine 20 Jahre alte Mitarbeiterin mit einem Messer und forderte Bargeld.

Als die Frau sich weigerte, öffnete der Räuber die Kasse selbst und nahm sich das Geld. Dabei rief er „Entschuldigung“ und flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Lerchenstraße.

Mit einem Messer bewaffnet

Der Täter wurde als 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß mit schwarzen Haaren und Drei-Tage-Bart beschrieben. Zur Tatzeit war er mit einem schwarzen Pullover, einer schwarzen Hose und einer schwarzen Jacke bekleidet. Er trug eine kleine schwarze Umhängetasche (vermutlich Tommy Hilfiger) und war mit einem Küchenmesser bewaffnet.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Tankstelle gemacht? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Nummer 0421-362 38 88 entgegen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.