Die Mitarbeiter haben vorsichtshalber das Gebäude verlassen. Foto: WR
Einsatz

Rathaus nach Bombendrohung wieder freigegeben

Von
Das Bremer Rathaus musste am Dienstagmorgen wegen einer Bombendrohung evakuiert werden.

Gegen das Bremer Rathaus lag am Dienstagmorgen eine Bombendrohung vor. Nach Angaben der Polizei ging die Drohung per E-Mail ein.

Die Verfasser der Mail drohten demnach damit, einen Rucksack mit einem chemischen Zünder vor dem Rathaus abzulegen. Dieser sollte um 9.45 Uhr detonieren. Die Mitarbeiter verließen selbstständig das Gebäude, die Einsatzkräfte fanden keine gefährlichen Gegenstände.

Sperrung aufgehoben

Die Sperrung des Rathauses wurde um 10.55 Uhr aufgehoben. Die Polizei kann laut Mitteilung „eine Ernsthaftigkeit der Drohung ausschließen“.

Die Polizei ermittelt wegen einer Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten und prüft hierbei auch Zusammenhänge mit einer Drohung in Köln.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.