Der Klinikverbund arbeitet höchst verlustreich. .
Bremer Klinikverbund

Geno-Chefin gefeuert

Von
Die Geno-Chefin Jutta Dernedde verlässt das hoch defizitäre Unternehmen.

Bremens Gesundheitsenatorin Claudia Bernhard und Finanzsenator Dietmar Strehl waren sich einig: Jutta Dernedde, Chefin des stadteigenen Klinikverbundes Gesundheit Nord (Geno) muss ihren Posten sofort räumen. Sie wird zum 15. November freigestellt, verkündeten die beiden Senatoren am 15. November. Den Chefposten übernimmt vorübergehend Heike Penon, die Finanzchefin des hoch defizitären Unternehmens. „Ich habe mir die Entscheidung nicht leichtgemacht“, sagte die Gesundheitssenatorin und schickte der geschassten Chefin noch „Dank und Respekt“ hinterher.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.