Bis auf weiteres dürfen im Bremer Bamf keine Asyl-Entscheide mehr getroffen werden. Symbolfoto: Schlie Schnelle Entscheidung der Behörde.
Miri-Clan

Miris Asylantrag abgelehnt

Von
Das illegal nach Deutschland eingereiste Clan-Mitglied erhält kein Asyl.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat den Asylantrag des illegal nach Deutschland eingereisten Ibrahim Miri abgelehnt. Der Antrag sei „offensichtlich unbegründet“, teilte Bundesinnenminister Horst Seehofer mit. Laut Minister bereiten die Behörden schon Miris Ausreise vor. Miri kann gegen die Ablehnung allerdings noch Rechtsmittel einlegen. Dafür hat er eine Woche Zeit.

Im Juli war Miri in den Libanon ab geschoben worden. Er ist wegen bandenmäßgen Drogenhandels verurteilt. Miri gehört zum libanesischen Miri-Clan. Ende Oktober reiste er illegal wieder nach Deutschland und beantragte Asyl.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.