Erfolgreiche Fahndung: Polizei stellt vier Tatverdächtige nach Raubüberfall auf Radfahrer. Symbolbild: WR Die Polizei bittet um Hinweise zu den Täterinnen. Symbolbild: WR
Mitte

Einbrecherinnen klauen mehrere Smartphones

Von
Laut Polizei drangen zwei Frauen am frühen Sonntagmorgen in der Innenstadt in einen Handyshop ein.

Die unbekannten Diebinnen warfen am Sonntag einen Stein in die Schaufensterscheibe des Handyreparaturbetriebes in der Bürgermeister-Smidt-Straße und gelangten so in das Gebäude.

Passant konnte die Frauen kurz festhalten

Ein Passant sah gegen 5.10 Uhr eine Frau aus dem Loch krabbeln und nahm zu Fuß die Verfolgung in Richtung Wallanlagen auf. Unterwegs ließ die Einbrecherin Teile der Beute fallen. Der Verfolger konnte sie und eine hinzugeeilte Komplizin kurzzeitig festhalten. Beide setzten sich zur Wehr, rissen sich los und ergriffen gemeinsam die Flucht.

Die Frauen wurden als etwa 35 Jahre alt und 165, beziehungsweise 175 Zentimeter groß beschrieben. Sie hatten schulterlange braune Haare und waren dunkel gekleidet. Eine Einbrecherin trug einen Nasenring.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Nummer 0421/362 38 88 entgegen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

1 Antwort

  1. Gunnar-Eric Randt sagt:

    Bremer im Exil freuen sich mit der CDU. Weiter so. Unter RGR macht die geschlechterspezifische Gleichberechtigung auch bei der Kriminalität Fortschritte, damit Frauen womöglich nicht in die Verlegenheit kommen, wegen Geldmangels unter Brücken schlafen zu müssen, wie Thomas Röwekamp es schon vor Jahren einmal vorgeschlagen hat. Da müssen sich Männer jetzt aber beeilen, da mitzukommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.